Provision gespart

8. Dezember 2017 | 1.452 mal gelesen

Vertrauen in den Berater führt zu dauerhafter Betreuung und Partnerschaft

Insurtechs wie gonetto, friendsurance oder i-Finance, Vergleichsportale oder Websites von Direktanbietern – dies sind die immer wieder intensiv beworbenen Möglichkeiten, Versicherungen im Internet zu kaufen. Dabei oft im Fokus: Die an einen Vermittler bezahlte Provision, die eingespart werden kann und so Versicherungen deutlich günstiger macht.

So wird – mal mehr, mal weniger – suggeriert, dass Provisionen kein “Mehrwert” gegenüber steht bzw. dieser Mehrwert durch Internetanbieter deutlich kostengünstiger erbracht werden kann.

Letzteres mag im Einzelfall so sein. Aber auch bei der Beratung zu Versicherungen und Finanzprodukten sowie bei der Betreuung der Kunden spielen eben nicht nur Preis und Kosten, sondern auch Qualität und Vertrauen eine Rolle. Gerade letzteres kann das Internet kaum bieten. Ein Berater vor Ort schon.

Denn Vertrauen ist seine Geschäftsgrundlage. Verspielt er dieses bei nur einem Kunden, zum Beispiel durch die Vermittlung unpassender Produkte oder durch zu wenig Service, wird sich dies in seinem Kundenstamm verbreiten. Denn ein Vermittler agiert fast immer in einem engmaschigen sozialen Netzwerk, in dem sich viele seiner Kunden untereinander kennen, empfehlen, oder abraten. Im Internet hingegen herrscht Anonymität.

Am Ende wird deshalb, so die Realität, nicht die Werbung, sondern der Kunde darüber entscheiden, ob die Beratungs- und Serviceleistungen eines Vermittlers und seine Präsenz vor Ort ihren Preis, die Provision, wert sind.