Der Kunde soll entscheiden

6. August 2015 | 797 mal gelesen

In England sind Abschlussprovisionen in der Finanzbranche seit dem Jahr 2013 nahezu vollständig verboten, in anderen europäischen Ländern teilweise. Stattdessen soll die Beratung der Menschen auf Honorarbasis erfolgen.

Eine gute Idee?

Hinterfragt man die Interessenslage des Kunden, der am Ende sowohl bei der Provision als auch beim Honorar die Beratung bezahlt, wohl eher nicht.

Mehr dazu unter www.sueddeutsche.de oder hier.

Zeitungsausriss