Gute Entwicklung

8. August 2014 | 666 mal gelesen

Noch im Jahr 2012 lag der Marktanteil von Kapitallebensversicherungen in Deutschland mit  43,5 Prozent knapp vor dem der privaten Rentenversicherungen (43,2 Prozent). Im Jahr 2013 kippte das Verhältnis erstmals in der Geschichte der Lebensversicherung: Kapitallebensversicherungen erreichten noch 41,7 Prozent, private Rentenversicherungen bereits 45,1 Prozent (s. GDV-Broschüre “Die Deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2014”).

Eine gute oder eine schlechte Nachricht?

Zunächst einmal eine logische. Denn bis zum Jahr 2005 waren die meisten neu abgeschlossenen Lebensversicherungen  ertragssteuerfrei und die Überschussbeteiligungen erreichten Sätze von teilweise mehr als 6 Prozent. Lebensversicherungen wurden deshalb oft nicht primär mit Vorsorgemotiven, sondern in erster Linie als attraktiv verzinste, steuerlich stark begünstigte und dazu noch extrem sichere Geldanlage abgeschlossen.

Dazu gehörten auch Depotverträge oder die so genannten Tilgungsaussetzungsversicherungen, die in großem Stil und mit hohen Volumina abgeschlossen wurden, um beim Erwerb fremdvermieteter Immobilien Baufinanzierungen endfällig zu tilgen und gleichzeitig das Todesfallrisiko abzusichern. Denn mit dieser Konstruktion lagen seinerzeit die Nettoerträge der Lebensversicherung teilweise über der Effektivverzinsung der Baufinanzierung.  

All dies gilt immer noch, aber deutlich abgeschwächt: Die Erträge der Lebensversicherung sind nur noch zur Hälfte steuerfrei, die Überschussbeteiligungen liegen nur noch bei knapp 4 Prozent. Und der eine oder andere Lebensversicherer tut sich schwer damit, die gestiegenen gesetzlichen Solvabilitätsanforderungen zu erfüllen und hohe Garantien aus der Vergangenheit darzustellen. Bleibt unterm Strich: Mit Blick auf andere Anlagen ist die Kapitallebensversicherung immer noch ein erstklassiges Produkt, aber eben nicht mehr in dem Maße wie noch vor 10 Jahren.

Unschlagbar ist sie hingegen als Altersvorsorgeprodukt, denn nur die private Rentenversicherung leistet garantierte lebenslange Rentenzahlungen.

Das erkennen immer mehr Menschen. Allein dies ist schon ein gewichtiger Grund für den von Jahr zu Jahr ansteigenden Marktanteil dieses Produktes.