Innovativ

5. Juni 2014 | 487 mal gelesen

Die eine oder andere Produktinnovation in der Finanzbranche dient wohl eher dem Anbieter als dem Kunden.

Ein Beispiel dafür die seit einiger Zeit von einigen großen Lebensversicherern angebotenen privaten Rentenversicherungen, bei denen eine Rentengarantie nicht mehr für die gesamte Laufzeit – also Beitragszahlungs- und Rentenbezugszeit – sondern nur noch für letztere gegeben wird.

Ganz anders eine Produktinnovation unseres Premiumpartners AachenMünchener Versicherung namens “YOUNG & DRIVE“.

Was steckt dahinter? Alle Eltern, deren Kind das 18. Lebensjahr überschreitet, kennen das Problem: Natürlich soll der / die junge Erwachsene auch mit dem Auto der Eltern fahren dürfen, um Erfahrung zu sammeln. Doch das wird teuer. Denn die Versicherer verlangen dann kräftige Zuschläge auf Haftflicht- und Kaskoversicherung, weil gerade junge Autofahrer deutlich häufiger Unfälle verursachen.

YOUNG & DRIVE bietet hier eine perfekte Lösung:

Gegen einen überschaubaren Jahresbeitrag können mit diesem Produkt junge Fahrer im Alter zwischen 18 und 22 Jahren ohne eigenes Auto das bei der AachenMünchener versicherte Auto der Eltern, Großeltern oder Geschwister mit nutzen, ohne dass dafür höhere Versicherungsbeiträge zu zahlen wären.

Doch das ist nicht alles: Während dieser Zeit sammelt der junge Fahrer bereits schadenfreie Jahre für ein später erworbenes eigenes Auto. Wenn man so will, eine Art Beitragsrückerstattung, denn es ist durchaus möglich, dass die durch Schadenfreiheitsrabatt später bedingten Beitragsersparnisse höher sind als die für YOUNG & DRIVE gezahlten Beiträge.

Eine Produktinnovation, so wie sie sein soll: Ganz im Interesse des Kunden.