Aktuelles zur Demografie

25. Februar 2014 | 636 mal gelesen

Man kann das Thema der demografischen Entwicklung nicht oft genug aufgreifen.

Deshalb nochmals ein Vergleich, der den Handlungsbedarf oder – stattdessen – die zu erwartende Entwicklung offensichtlich macht (siehe z.B. BILD am Sonntag vom 26. Januar 2014, S. 1):

  • Im Jahr 1964 lag die Geburtenrate in Deutschland bei 2,54 Kindern, im Jahr 2012 bei 1,38 Kindern. Tendenz fallend.
  • Im Jahr 1960 wurde ein Deutscher durchschnittlich 69 Jahre alt. Im Jahr 2011 waren es 81 Jahre. Tendenz steigend.

Schon einem Schüler lässt sich alleine mit diesen Zahlen verdeutlichen, dass mit diesen Entwicklungen das von Bismarck entwickelte, umlagenfinanzierte System der Sozialversicherung nicht haltbar sein wird und an einer planvollen privaten Vorsorge kein Weg vorbei führt.