Fels in der Brandung

18. Dezember 2013 | 401 mal gelesen

Trotz aller Medienschelte:

Sie ist in vielerlei Hinsicht ein “Fels in der Brandung”, die deutsche Lebensversicherung.

Ein Grund kommt zunehmend hinzu:

Während immer mehr Sparkassen und Bausparkassen versuchen, langfristig abgeschlossene Altverträge mit vergleichsweise hohen Zinszusagen – zum Teil unrechtmäßig – zu kündigen und so ihre vertraglichen Zusagen zu umgehen, hat bislang kein deutscher Lebensversicherer Anstalten gemacht, Altverträge mit vier Prozent Garantiezins in Frage zu stellen, obgleich natürlich auch die Lebensversicherer solche Zinsen derzeit in der Neuanlage nicht erwirtschaften können.

Stattdessen werden diese Zinsen brav und ohne großes Getöse Jahr für Jahr gutgeschrieben.

Deshalb ein Tipp an die Medien: Es gäbe auch Gutes zu sagen. Aber wir wissen ja alle: “Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.”

Und ein Tipp an die Lebensversicherer: Schlagt euch nicht unter Wert, ihr habt viel Gutes zu berichten.