Lockprogramm

15. Dezember 2013 | 714 mal gelesen

“Lockprogramm für Einbrecher” …

da denkt man zuerst an offene Türen und Fenster.

Weit gefehlt:

Dieses Bild beschreibt die Situation, die entstehen könnte, wenn die EZB tatsächlich den Leitzins unter null Prozent, also in den Minusbereich senkt (siehe Wirtschaftswoche Nr. 50 / 2013, S. 34).

Denn konsequenterweise müssten dann die Banken und Sparkassen auch ihren Kunden nicht mehr Zinsen gutschreiben, sondern stattdessen Geld für die Verwahrung des Ersparten nehmen.

Das wiederum würde dazu führen, dass die Menschen ihr Geld nicht mehr zur Bank bringen, sondern in Bündeln zu Hause aufbewahren.

Tatsächlich eine interessante Vorstellung für Einbrecher …