BU im Aufwärtstrend

31. Oktober 2013 | 386 mal gelesen

Es ist unstrittig: Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört – ganz besonders für Menschen am Anfang ihres Erwerbslebens – zu den wichtigsten Absicherungen überhaupt. Dennoch haben sehr viele keinen solchen Vertrag, aus Unkenntnis, oder, weil eine umfassende Absicherung je nach Berufsgruppe durchaus vergleichsweise hohe Prämien bedingt.

Nun erkennen immer mehr Menschen, dass diese Prämien gut investiertes Geld sind. So hat sich nach Angaben des Gesamtverbandes die Anzahl der BU-Versicherten im Jahr 2012 um rund 200.000 auf jetzt 17,1 Millionen erhöht.

Dabei liegt die durchschnittliche Absicherung bei 90.000 Euro, der Durchschnittsbeitrag bei 780 Euro (selbstständige BU) bzw. bei 370 Euro (verbundene BU) im Jahr.

Alles in allem eine erfreuliche Entwicklung, die aufzeigt: Dank kompetenter Beratung steigt in der Bevölkerung das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos.