Wozu noch Bankfilialen?

5. September 2013 | 690 mal gelesen

Man erlebt doch immer wieder Überraschungen, wenn man eine Bankfiliale betritt.

So geschehen in diesen Tagen: Nach dem Abheben von Bargeld über den Geldautomaten im Eingangsbereich einer Bankfiliale führte der Weg einige Schritte weiter zum “Schalter”, an dem ein sympathischer Herr stand.

Auf die Frage, wo denn mit Blick auf eine anstehende U-Bahn-Fahrt ein 5-Euro-Schein in Münzen umgetauscht werden könne, kam die Antwort: “Das geht nicht, es gibt in dieser Filiale – mit Ausnahme des Bankautomaten – kein Bargeld mehr”.  

Wie gut, dass man inzwischen in Tankstellen und Supermärkten an Geld kommt.