Gutes Gefühl …

16. April 2013 | 662 mal gelesen

Ausführlich widmet sich die Welt am Sonntag vom 14. April 2013 der Frage, welche Versicherungen notwendig und welche gänzlich überflüssig sind.

Zu letzteren zählen laut der Welt unter anderem: Die Unfallversicherung mit Prämienrückgewähr, die Krankenhaustagegeldversicherung, die Glasbruchversicherung oder die Handyversicherung.

Nundenn: Bestimmt gibt es Versicherungen, die tendenziell entbehrlich sind, insbesondere dann, wenn Versicherungsprämie und maximal vorstellbarer Schaden in keinem sinnvollen Verhältnis zueinander stehen.

Ansonsten ließe sich aber trefflich streiten. Denn man könnte es sich auch ganz einfach machen: Jede Versicherung, die nachgefragt wird, hat ihre Existenzberechtigung. Und wenn jemand sein Handy gegen Diebstahl versichern will, warum soll man es ihm ausreden? Denn manchmal ist es einfach auch nur ein gutes Gefühl, sich versichert zu wissen.


Schlagwörter: