Kundenbeschwerden

8. März 2013 | 872 mal gelesen

Neben der BaFin ist der Ombudsmann die bedeutendste neutrale Einrichtung, an die Kunden in der Finanzbranche Beschwerden richten können.

Interessant dazu die Auswertung der Ursachen für Beschwerden in der privaten Krankenversicherung (siehe map-fax 08/13 vom 22. Februar 2013).

19,2 % und damit den Hauptanteil der Beschwerden betreffen Leistungsverweigerungen wegen fehlender medizinischer Notwendigkeit. Auf Platz 6 mit 6,0 % der Beschwerden zur Beitragshöhe. Abgeschlagen erst auf Platz 9 mit 3,2 % das Thema Beratung.

Ein ordentliches Zeugnis für alle, die in der Krankenversicherung beratend tätig sind. Denn es handelt sich hier nur um die 3,2 % aller Beschwerden. Die viel größere Zahl von Kunden, die zufrieden sind und keinen Anlass haben, sich zu beschweren, ist naturgemäß nicht berücksichtigt. Bezogen auf alle durchgeführten Beratungen dürfte deshalb die Beschwerdequote im ganz kleinen Promille-Bereich liegen.