Börsenregeln (3)

9. Februar 2013 | 722 mal gelesen

Anknüpfend an die zweite Börsenregel (“The trend is your friend”), die wir im Blog-Beitrag vom 4. Februar thematisierten, heute Regel Nummer drei.

Börsenweisheit 3:

“Greife nie in ein fallendes Messer”

Der aus dem Englischen “Never catch a falling knife” übertragene Ausspruch ist eine der bekanntesten Börsenweisheiten.

Diesen Börsenspruch zu beachten, kann dem Anleger einiges an Stress und Verlust ersparen. Denn wenn das Messer, sprich die Aktienkurse, erkennbar sinken, fallen sie meist auch noch weiter. Es empfiehlt sich daher abzuwarten, bis sich die Kurse stabilisieren, also einen Boden herausgebildet haben, um erst dann zu kaufen.

Den absolut richtigen Zeitpunkt dafür kennt allerdings niemand. Auch nach einer Bodenbildung kann es noch einmal erneut abwärts gehen. Doch zu diesem Zeitpunkt wird häufig bereits das Schlimmste überstanden sein, so dass sich die erneuten Kursrückgänge in Grenzen halten.

Vorsichtige Anleger warten, bis sich der Kurs wieder ein Stück weit nach oben orientiert und kaufen dann.