Börsenregeln (2)

4. Februar 2013 | 24 mal gelesen

Die freundlich tendierenden Börsen motivieren seit einiger Zeit auch wieder verstärkt Privatanleger, sich mit einer Anlage in Aktien oder Fonds zu beschäftigen.

Wohin die Reise im Jahr 2013 geht, kann niemand mit Sicherheit sagen. Solange der aktuelle Aufwärtstrend intakt ist, gilt unsere zweite “Börsenregel”, die wir in unserer neuen Serie heute vorstellen.

Börsenweisheit 2:

“The trend is your friend”

In der Tat hat die Vergangenheit gezeigt, dass zumindest übergeordnete Trends meist über einen längeren Zeitraum anhalten. Liegt also ein Aufwärtstrend vor, so ist das wahrscheinlichste Szenario, dass es weiterhin aufwärts gehen wird.

Investierte Anleger sollten also während eines Aufwärtstrends nicht vorschnell verkaufen, sondern versuchen, von weiteren Kurssteigerungen zu profitieren. Wer noch nicht investiert ist, kann einen stabilen Aufwärtstrend ebenfalls zum Einstieg nutzen, um von steigenden Kursen zu profitieren.

Liegt dagegen ein Abwärtstrend vor, ist es oft wahrscheinlich, dass es auch weiterhin abwärts geht. Anleger, die kaufen möchten, sollten also noch warten, getreu unseres dritten Börsenspruchs “Greife nie in ein fallendes Messer”. Fortsetzung folgt.