Freund und Helfer

2. Dezember 2012 | 660 mal gelesen

Immer mehr Menschen in Deutschland sind mobil online:

Sechs von zehn Bundesbürgern und damit rund 42 Millionen Deutsche besitzen internetfähige Mobiltelefone.

44% der Deutschen (31 Millionen) geben an, im Besitz eines modernen Smartphones zu sein. Jede Woche gehen 13,7 Millionen Bundesbürger (19%) über ihr internetfähiges Mobiltelefon online. Bereits 8,2 Millionen Deutsche (12%) greifen über Tablets auf Online-Inhalte zu.

So die aktuellen Ergebniss einer Studie der Fachgruppe Mobile und des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Eines scheint – trotz dieses “Mega-Trends” weiterhin klar: Niemals kann das Internet mit Smartphone oder Tablet-Computer die persönliche Beratung von Mensch zu Mensch ersetzen. Was jedoch geht und sinnvoll ist: Solche Geräte im Vertrieb sinnvoll zu nutzen und so den Trend zum Freund und Helfer zu machen.

Zum Beispiel mit Smartphone-optimierten Websites, mit tollen Beratungs-Apps auf dem iPad oder mit der Anbindung solcher Geräte an unser Online-System, befüllt mit allen für die Beratung vor Ort notwendigen Daten.

Zukunft? Nein, Gegenwart, für Vermögensberater der DVAG Deutsche Vermögensberatung.

Quelle: BDVW // http://kress.de

Vermögensberater-Homepage auf einem Smartphone (Standard / mobil optimiert):

Standard-Ansicht (vorher)

Optimierte Ansicht (neu)


Schlagwörter: , , , ,