Es gibt Geld, Baby…

11. Oktober 2012 | 531 mal gelesen

…so ein Aufmacher in der WELT AM SONNTAG vom 30. September 2012, S. 46.

Sodann geht der Autor eine Vielzahl von Möglichkeiten durch, für Kinder Kapital aufzubauen.

Besonders hervorgehoben: Die Ausbildungsversicherung, und das nicht zu Unrecht. Denn diese bietet mit einem Garantiezins von aktuell 1,75 Prozent – zzgl. Gewinnanteile – im Vergleich zum Sparbuch oder zum klassischen Sparvertrag eine deutlich höhere Rendite. Und quasi umsonst obendrauf gibt´s Versicherungsschutz. Denn stirbt der Beitragzahler vor Erreichen des vertraglich definierten Ausbildungsbeginns (=Auszahlungszeitpunkt), so übernimmt der Versicherer die noch ausstehenden Beitragsraten.

Kurzum: Wer früh etwas für die “Lieben Kleinen” tun will: mit der Ausbildungsversicherung trifft man fast immer eine gute Wahl.