Lippenstift und Bohrmaschine

4. Oktober 2012 | 617 mal gelesen

Männer und Frauen sind nun einmal unterschiedlich, und das wirkt sich auch auf die Schadenverläufe im Versicherungswesen aus:

Frauen fahren besser als Männer und zahlen deshalb in der Autoversicherung weniger. Männer leben kürzer als Frauen und profitieren dafür von günstigeren Rentenversicherungsbeiträgen. Und Frauen bekommen Kinder, was Kosten verursacht, ein Grund für höhere Beiträge in der Krankenversicherung.

Damit ist ab 21. Dezember nach dem Willen der Europäischen Union Schluss. Natürlich nicht mit den Unterschieden zwischen Mann und Frau. Dafür aber mit Unterschieden in der Prämienberechnung. Denn dabei sind zukünftig Männer = Frauen und Frauen = Männer.

Ernst gemeint, aber irgendwie auch amüsant. Deshalb: Viel Spaß … 

 


Schlagwörter: