Jetzt zugreifen bei der Kfz-Versicherung

3. Oktober 2012 | 1.927 mal gelesen

Herbstzeit ist Wechslerzeit, zumindest in der Autoversicherung.

Wer dabei auf der Suche nach dem besten Versicherungsschutz der Branche ist, sollte sich an einen unserer Vermögensberater wenden.

Denn nur bei diesem gibt´s den mit Bestnote bewerteten Kfz-Tarif unseres Premiumpartners AachenMünchener Versicherungen.

Also: Jetzt schnell zugreifen …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Deutsches Institut für Service-Qualität (September 2012)


Schlagwörter:

Kommentare für diesen Artikel (5)

  1. Anastasia Schmitt, 4. Oktober 2012 um 10:41 Uhr

    Beim Komfort-Produkt Rang 1. Glückwunsch!

    Beim Basis-Produkt immerhin Rang 9 und leider 18. und letzter Rang beim Service.

    Gesamtergebnis immerhin im Mittelfeld. Naja!

  2. Wolfgang Reinhardt, 5. Oktober 2012 um 14:42 Uhr

    Wir können eben nur Premium 🙂

  3. Frank Büch, 6. Oktober 2012 um 11:02 Uhr

    Deshalb ist die Arbeitsweise des Vermögensberater so genial.
    Die Kunden werden vorher nach ihren Wünschen und Zielen, nach ihren Ansprüchen befragt und dann das passende empfohlen!
    Soll heißen, Kunden, die “günstig” möchten, sind sich im Klaren, dass es zu Lasten der Leistung geht. Kunden, die Leistung favorisieren, sind sich im Klaren, dass es etwas mehr kostet.

  4. Frank Schmidt, 8. Oktober 2012 um 08:10 Uhr

    Guten Morgen

    Ob eine KfZ-Versicherung mehr oder weniger kostet, hängt in erster Linie davon ab, ob eine Gesellschaft ein bestimmtes Fahrzeug oder eine bestimmte Fahrergruppe haben will.

    Es stimmt keinesfalls, dass gute KfZ-Tarife teuer sein müssen. Das ist auch in Bezug auf andere Versicherungen so.

    MfG
    Frank Schmidt

  5. Frank Büch, 8. Oktober 2012 um 10:36 Uhr

    Guten Morgen Herr Schmidt,

    Sie haben vollkommen Recht, guter Versicherungsschutz muss nicht teuer sein.
    Das ein Vertrag mit guten oder sogar exzellenten Leistungen jedoch mehr kostet als ein Vertrag mit deutlich minderer Leistung, leuchtet jedem ein.
    Meine Aussage bezog sich genau auf diesen Sachverhalt.

    Gruß
    Frank Büch