Unabhängige Vermittler vor dem Aus?

26. September 2012 | 433 mal gelesen

Wenn mit “BCA” einer der größten Maklerpools derart klar Position bezieht, muss etwas dran sein: Aufgrund der weit reichenden Vorschriften des zum 1. Januar 2013 in Kraft tretenden §34f der Gewerbeordnung stehen viele unabhängige Vermittler und Berater vor dem Aus (siehe BCA Top News 3/2012, S. 6 ff.).

Warum? Das Gesetz stellt derart hohe Anforderungen an Qualifikation, Dokumentation, Information, Haftpflichtversicherung und Wirtschaftsprüfer-Testatpflicht, dass sehr viele diese nicht erfüllen können. Auf diesem Wege wird nunmehr endlich auch die Beratung auf dem so genannten grauen Kapitalmarkt gesetzlichen Anforderungen unterworfen.

Viel besser fahren da Vermögensberater der DVAG, für die es einfach wird, die Anforderungen zu erfüllen: 

Die Ausbildung zu Finanzanlagen hat schon immer eine große Rolle gespielt. Die Informations- und Dokumentationspflichten wurden längst ideal in den Beratungsprozess integriert. Und es existieren kostengünstige und einfache Lösungen für die Themen Haftpflichtversicherung sowie WP-Testatpflicht.

Gilt wieder einmal: Wir bieten mehr als Provisionen.