Höchste Zeit

27. August 2012 | 545 mal gelesen

„Höchste Zeit für Frauen“,

so ein Aufmacher in der aktuellen Ausgabe von Finanztest (S. 70).

Was ist gemeint? Das Thema „Unisex“, nach dem Versicherern ab 21.12.2012 verboten sein wird, Versicherungsprämien aufgrund geschlechtsbedingt unterschiedlicher Schadenverläufe nach „Männlein und Weiblein“ zu differenzieren.

Und so gibt es bis dahin dringenden Handlungsbedarf: Für Frauen, so die Stiftung Warentest, insbesondere für den Abschluss von Risikolebensversicherungen. Denn die werden für Frauen deutlich teurer, weil Männer kürzer Leben und deshalb Frauen dies mit dann höheren Beiträgen mitfinanzieren müssen.

Also aufgepasst, insbesondere die jüngeren Familien: Denn verstirbt eine junge Mutter, so wird dies ziemlich sicher zu ganz erheblichen Mehraufwendungen für die Kinderbetreuung führen. Also jetzt noch die deutlich günstigeren Frauentarife nutzen, die im Dezember 2012 per Gesetz verboten werden.