Maklerpools rückläufig

26. August 2012 | 600 mal gelesen

Der große “Hype” um die Maklerpools nimmt langsam ab.

Waren es vor einem Jahr noch knapp vier Pools, mit denen Makler im Schnitt zusammen gearbeitet haben, nähert sich die aktuelle Marke der Zahl drei (siehe Versicherungsjournal vom 16. August 2012).

Ein Hinweis auf Konsolidierung mit dem Ergebnis, dass am Ende diejenigen Pools übrig bleiben, die den Maklern den besten Service bieten. Und so ist unzureichender Service mit fast 53 Prozent auch der Hauptgrund für eine Beendigung der Zusammenarbeit.

Dies deckt sich mit den Entwicklungen bei den großen Allfinanzvertrieben, denn diese bieten oftmals weit mehr und besseren Service, z.B. in den Bereichen IT, Marketingunterstützung oder Ausbildung, als die besten der Maklerpools. Und auch hier konsolidiert sich derzeit der Markt.

Anlass genug, nicht nur für Berater anderer Allfinanzvertriebe sondern auch für Makler, eine Zusammenarbeit mit dem führenden Allfinanzvertrieb, der DVAG, mit dem mit Abstand umfassendsten Vertriebsservice in Erwägung zu ziehen.