Flipflops oder barfuß?

5. August 2012 | 564 mal gelesen

Wer kennt das nicht: Nach einem wunderbaren Strandtag ein paar Kilometer mit dem Auto vom Strand ins Ferienhaus oder Hotel – und das natürlich mit den allzu praktischen Flipflops oder barfuß.

Was bequem ist, kann aber schnell teuer werden. Denn so richtig auf die Bremse treten kann nur, wer festes Schuhwerk trägt.

Und so ist es fast die logische Konsequenz, dass sich bei einem Unfall der Versicherer im Rahmen der Kaskoversicherung auf grobe Fahrlässigkeit berufen und die Leistung ganz oder teilweise mindern kann (siehe Dresdner Neueste Nachrichten vom 2. August 2012, S. 8).

Wer also den Strandurlaub noch vor sich hat oder ihn gerade genießt: Besser beim Autofahren zumindest ein paar feste Sandalen anziehen.


Schlagwörter: