“Doppelpack”

1. Juli 2012 | 285 mal gelesen

Es gibt zwar immer mehr Single-Haushalte, aber es soll auch noch die eine oder andere Ehe bzw. langfristige Partnerschaft geben.

Und bei diesen wird zumindest in fast der Hälfte aller Fälle gemeinsam entschieden, wenn es um den Abschluss von Finanzverträgen geht, selbst wenn es sich um kleine Verträge wie z.B. die Hausratversicherung handelt. So das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Gesellschaft für Konsumgüterforschung GfK.

Konsequenz: Im Fall der Fälle sollten bei der Beratung immer beide am Tisch sein – Mann und Frau. Denn Diskussionen  nach Abschluss eines Vertrages können durchaus dazu führen, dass dieser ganz schnell wieder gekündigt wird.


Schlagwörter: