Verbraucherschutz

19. Mai 2012 | 747 mal gelesen

Interessante Zahlen und Thesen lieferte unlängst die Verbraucherzentrale NRW (siehe DIE WELT).

Immer mehr Menschen fühlen sich durch Banken und Versicherungen schlecht beraten, und wählen deshalb den Weg in die Verbraucherzentralen, so die Ausgangsthese.

Im Einzelfall mag dies stimmen, es wird aber ein völlig falscher Gesamteindruck erweckt: Denn gerade einmal 11.150 Menschen suchten im Jahr 2010 in NRW in Finanzfragen eine Verbraucherzentrale auf. Mit Blick auf die vielen Millionen Beratungsgespräche pro Jahr durchaus eine verzerrte Darstellung.


Schlagwörter: