Achtung: Einbruch

15. Mai 2012 | 911 mal gelesen

Im Schnitt wird in Deutschland alle vier Minuten eine Wohnung oder ein Haus aufgebrochen – Diebstahl von Laptops, Bargeld und Schmuck inklusive, genauso wie Sach- und Vandalismusschäden.

Und das Risiko nimmt ständig zu. So sind die einbruchbedingten Schadenzahlungen der deutschen Hausratversicherer im Jahr 2010 um 23 Prozent auf 430 Millionen Euro angestiegen. Im Schnitt werden pro Schadenfall über 3.000 Euro überwiesen.

Zahlen, die eindrucksvoll belegen: Nie war eine Hausratversicherung so wertvoll wie heute.

 

Die Hausratversicherung unseres Partners AachenMünchener wurde von der Rating-Agentur Franke & Bornberg mit der Bestnote FFF (hervorragend) ausgezeichnet.

 


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Anastasia Schmitt, 21. Mai 2012 um 14:00 Uhr

    @ Herr Dr. Lach

    Vergleichen Sie bitte mal diesen Beitrag mit dem Beitrag “Verbraucherschutz” vom 19.05.2012!

    “Zahlen, die eindrucksvoll belegen: Nie war eine Hausratversicherung so wertvoll wie heute.”

    Im Einzelfall mag dies stimmen, es wird aber ein völlig falscher Gesamteindruck erweckt: Denn gerade einmal 144.000 Schadensfällen wurden im Jahr 2010 abgewickelt. Mit Blick auf die 40 Millionen Haushalte durchaus eine verzerrte Darstellung.