Emotionale Bindung

24. März 2012 | 600 mal gelesen

Gerade einmal 14 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland haben eine hohe emotionale Bindung an ihr Unternehmen. 23 Prozent haben gar keine, und 63 Prozent eine geringe. Dies die Ergebnisse einer aktuellen Studie (siehe DIE WELT, 20. März 2012).

Könnte man den Standpunkt vertreten: Wozu emotionale Bindung, geht es doch “nur” darum, zu arbeiten und Geld zu verdienen. Dabei würde verkannt werden, wie leistungsfördernd Emotion sein kann. Und in einem Punkt wird emotionale Bindung sogar zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil: Bei immer knapper werdenden Fachkräften wird es immer wichtiger, die im Unternehmen vorhandenen zu binden. Und was bindet mehr als Emotion!

Dies auch ein Grund von vielen dafür, warum die DVAG Jahr für Jahr hohe Millionenbeträge in die Förderung ihrer Mitarbeiter mit deren Lebenspartnern und Familien investiert.


Schlagwörter: