Nachwuchsförderung

21. März 2012 | 1.248 mal gelesen

Viel Freude machte am 19. März 2012 die jährlich stattfindende Vorlesung “Vertriebsformen in der Finanzbranche” im Rahmen unseres exklusiven Bachelor-Studiums an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Mettmann.

30 Studenten im ersten Semester waren dabei und diskutierten fleißig mit, wenn es zum Beispiel um die Unterschiede zwischen DVAG, AWD und MLP ging. Viel Freude auch deshalb, weil so die Möglichkeit bestand, als Vorstand einen ganzen Tag mit jungen Vermögensberatern zu verbringen und so zu verstehen, wie diese denken und worauf sie wert legen.

30 junge, hochmotivierte Menschen, alle mit den Ziel, in knapp 3 Jahren 3 Abschlüsse – den Bachelor, den IHK Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sowie den zertifizierten Vermögensberater – zu erlangen und dabei auch die praktische Arbeit eines Vermögensberaters zu erlernen.

Nachwuchsförderung auf höchstem Niveau. Und erneut ein Beleg dafür, wie ernst die DVAG es mit der Ausbildung und Qualifizierung ihrer Vermögensberater nimmt.

Mehr Informationen: dvag.com/karriere/job-und-studium/


Schlagwörter: , ,

Kommentare für diesen Artikel (2)

  1. Anastasia Schmitt, 22. März 2012 um 14:00 Uhr

    Finde ich super! Eine erstklassige und gut organisierte Ausbildung ist der Grundstein für eine qualitativ hochwertige Arbeitsleistung. Vermögensberater sind aber immer in der Pflicht, sich auf dem aktuellen Stand der aktuellen Gegebenheiten zu halten. Für mich persönlich kein leichter Beruf, wenn man diesen konsequent und voller überzeugung ausüben möchte.

  2. Philipp Gerhardt, 22. März 2012 um 19:31 Uhr

    Sehr informativer Tag mit einem hochkarätigen Dozenten, welcher offen und ehrlich jegliche Fragen von uns Studenten beantwortete.
    Vielen Dank Herr Dr. Lach 🙂