TÜV-Siegel

4. Januar 2012 | 767 mal gelesen

Denkt man an den TÜV, denkt man meist zunächst an sein Auto.

Umso erstaunlicher, dass der “Technische Überwachungsverein” auch Siegel für den Kundenservice von Finanzdienstleistern ausstellt.

Aber warum nicht. Schließlich sollte auch eine öffentlich-rechtliche Institution wie der TÜV versuchen, so weit wie möglich unabhängig von Steuergeldern zu sein. Und dabei kann Diversifizierung durchaus helfen.

Sei´s drum: Unser Premiumpartner AachenMünchener Versicherungen hat sich darauf eingelassen und sich so bereits zum siebten Mal in Folge den anspruchsvollen Fragen und Überprüfungen des TÜV-Rheinland gestellt.

Ergebnis (ebenfalls zum siebten Mal in Folge): “Zertifizierte Servicequalität (Finance)”.

Übertragen auf das Auto: Glückwunsch AM, und “weiter gute Fahrt”…


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Wolfgang, 6. Januar 2012 um 16:00 Uhr

    Was versteht den der ” TÜV – Rheinland ” von der Finanzwelt ? Nachfolgender Link gibt erheblich zu denken !
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/silikonpfuscher-taeuschte-sogar-den-tuev-rheinland/6028054.html
    TÜV : Heißt immer noch ” Technischer Überwachungsverein ” . Die Herren des TÜV sollten lieber testen, was technische Errungenschaften leisten und nicht wie gut eine Lebensversicherung aufgestellt ist.
    Ich lasse mein Auto auch nicht vom Wirtschaftsprüfer testen/prüfen wie wirtschaftlich mein Auto fährt, sondern lasse es vom TÜV testen/prüfen.