Größe = Zukunft?

10. Dezember 2011 | 675 mal gelesen

Nicht immer ist Größe gleich Zukunft, die Dinosaurier lassen grüßen.

Fest steht aber, dass in den letzten Dekaden in der Versicherungsbranche starke Konzentrationsbewegungen stattfinden, bei denen die Großen immer größer werden und gleichzeitig immer mehr Kleinere verschwinden.

So belief sich die Anzahl der unter Bundesaufsicht stehenden Versicherer im Jahr 1980 noch auf 809 Versicherer. Heute sind es nur noch 610, ein Rückgang um 25 Prozent. Allein von 2009 auf 2010 kamen wieder 12 Versicherer “unter die Räder” (siehe Versicherungsjournal vom 6. Dezember 2011).

Die Gründe sind vielfältig: Solvabilitätsanforderungen, Kostendruck, Komplexität, Unterschreitung kritischer Größen oder falsches Vertriebsmodell. Anforderungen, mit denen große Versicherer besser zurecht kommen als kleine. Aber wie immer: Ausnahmen bestätigen die Regel.