Was brauche ich nicht?

7. Dezember 2011 | 929 mal gelesen

Interessant für jeden Berater in der Finanzbranche: Nach einer Umfrage der GfK-Marktforschung bei 962 Bürgern wünschen sich zwei Drittel der Befragten, dass der Berater deutlich auch darauf hinweist, was der Kunde nicht benötigt (siehe Zeitschrift Versicherungsvertrieb vom 1. Dezember 2011, S. 12).

Konsequenz: Wer in der Beratung darauf verzichtet, die Situation des Kunden mit dessen Geld- und Vermögensverhältnissen sowie mit den bestehenden Verträgen im Rahmen einer Analyse sorgfältig aufzunehmen und zu bewerten, wird ganz sicher den Ansprüchen seiner Kunden nicht gerecht werden können.


Schlagwörter: