Vergleichsportale

7. November 2011 | 1.084 mal gelesen

Der “Rummel” um Vergleichsportale nimmt kein Ende und produziert immer neue “Blüten”.

Über Internetportale für Endkunden oder die von Pools den Maklern zur Verfügung gestellten Portale – mit all ihren Problemen – haben wir hier im Blog bereits mehrfach berichtet.

Nun eine ganz neue “Service-Offensive” einiger Versicherer (siehe FTD vom 25. Oktober 2011, Seite DKM8): Die Bereitstellung von Vergleichsportalen für Makler durch einzelne Versicherer.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Denn wenn ein Versicherer Maklern ein Vergleichsprogramm an die Hand gibt, bei dem die Produkte der Konkurrenz regelmäßig schlechter abschneiden, ist dies wohl kaum glaubwürdig. Schneiden sie besser ab, ist es für den Versicherer nicht gerade neugeschäftsfördernd. Und besonders pikant wird es, wenn ein Versicherer beispielsweise gar keine Riester-Rente im Programm hat, diese aber dem Kunden aufgrund dessen Situation empfohlen werden müsste.

Bleibt abzuwarten, inwieweit Makler zukünftig solche Service-Angebote nutzen. Für die propagierte Unabhängigkeit dürfte es sicherlich nicht förderlich sein.


Kommentare für diesen Artikel (4)

  1. Michael, 8. November 2011 um 08:43 Uhr

    Guten Morgenb Herr Dr. Lach,

    können sie ihren Text noch mit ein paar Quellen unterlegen? Von welchen Versicherern reden sie denn, die Vergleichsportale Maklern bereitstellen? Bzw. welche Versicherer (reine Schversicherer ausgenommen) haben denn keine Riesterrente im Angebot? Wieso soll es für einen Makler negativ sein, wenn sich einzelne Versicherer auf bestimmte Bereiche fokussieren und darin dann auch eine hohe Kompetenz entwickeln?
    Ich sehe es natürlich auch sehr kritisch, wenn ein einzelner Versicherer ein Vergleichsprogramm anbietet. Natürlich stellt man sich dann selbst ins beste Licht. Das ist ja klar.

    Viele Grüße

    Michael

  2. Tobias Kugler, 9. November 2011 um 09:34 Uhr

    Leider schauen vielzu wenige in das Impressum der jeweiligen Portale…

    Alle Produkte können Sie eh nicht anbieten…. den Top Kfz Tarif der Aachen Münchener gibt’s halt dann doch nur beim Vermögensberater zusammen mit einer Top Beratung!

    Viele Grüße
    Tobias Kugler

  3. , 9. November 2011 um 13:33 Uhr

    @ Michael

    Antworten auf Ihre Fragen finden Sie in der von mir zitierten Quelle.

  4. Mirko Nolte, 9. November 2011 um 13:42 Uhr

    Im Prinzip gibt es eh nur ein einziges Vergleichsprogramm, welches diesen Namen verdient und eben nicht von einer Gesellschaft erstellt wurde. Hier stehen auch ausschließlich die Leistungen im Vordergrund, keine Prämien. VERS!
    Wer mit diesem Programm arbeitet, der bewegt sich wirklich im Bereich “Unabhängig”!