VERMÖGENSAUFBAU & SICHERHEITSPLAN

12. Oktober 2011 | 2.095 mal gelesen

Eine Produktinnovation von AachenMünchener und DVAG:

Das neue Allfinanzprodukt “VERMÖGENSAUFBAU & SICHERHEITSPLAN”. Das Produkt gibt es ausschließlich bei den Vermögensberatern der DVAG-Gruppe.

Die Vorteile:

  • In der Altersversorgungskomponente ist – beim laufenden Beitrag und mit dem bereits aufgebauten Kapital – ein jederzeitiger Wechsel von der fondsgebundenen in die konventionelle Anlage möglich. Interessant vor allem bei zunehmendem Alter und fortschreitender Vertragslaufzeit.
  • In das Konzept lassen sich BU-, EU-, Pflege- und Hinterbliebenenversorgung einbinden. Alles mit einem Antrag und mit einer Police.
  • Wer alle Risiken einschließt, erhält einen dicken Kundenbonus, der die Leistungen des Absicherungspaketes um 10 Prozent erhöht – bisher einmalig in der Branche.
  • Damit nicht genug: Wer alle Risiken abdeckt und darüber hinaus auch mit der VERMÖGENSSICHERUNGSPOLICE umfänglich vorsorgt, erhält auf diese – zusätzlich zum Kundenbonus – einen VSP-Extrabonus in Höhe von 5 Prozent Beitragsersparnis.


Kommentare für diesen Artikel (8)

  1. Michael, 13. Oktober 2011 um 08:28 Uhr

    Ist das nicht einer der ersten Grundsätze, die man lernt, wenn man eine umfassende Kundenberatung durchführen will, dass man Risikoabsicherung und Kapitalanlagen trennen sollte?

  2. , 13. Oktober 2011 um 09:38 Uhr

    @ Michael

    Das trifft auch für das Allfinanzkonzept VERMÖGENSAUFBAU & SICHERHEITSPLAN zu. Kalkulatorisch handelt es sich selbstverständlich um Einzelprodukte.

  3. Jürgen Hartenstein, 13. Oktober 2011 um 10:19 Uhr

    bei so viel Rabatten fragt man sich, wer die letztendlich bezahlt.
    Kann man also davon ausgehen, daß die Produkte einzeln überteuert angeboten werden ?? 😉

  4. , 13. Oktober 2011 um 13:48 Uhr

    @ Jürgen Hartenstein

    Den Leistungsverbesserungen und Nachlässen stehen Kostenvorteile in der Verwaltung gegenüber, die sich dann ergeben, wenn ein Kunde mehrere / viele Verträge bei einem Anbieter führt. Insoweit ist Ihre Frage / These mit nein zu beantworten.

  5. Stefan, 13. Oktober 2011 um 21:15 Uhr

    Selbst wenn die Vermögensberater der DVAG über das Wasser gehen könnten, gäbe es mindestens zwei Gruppen von Menschen mit folgenden Äußerungen:
    “Nicht mal schwimmen können die!”
    sagt die eine und
    “Dafür werden bestimmt die Kunden ganz doll nass.”
    sagt die andere.
    Das ließe sich sicher beliebig fortsetzen und wird auch so geschehen.
    Und die dritte Gruppe will von Dr. Lach wissen, warum die DVAG das Wasser für die Vermögensberater nur auf 37 Grad temperiert, wo der Unterschied zu 100 Grad ist und warum.

    Der Vermögensaufbau- und Sicherheitsplan ist für mich und meine Kunden eine gute Sache und wird, wie sooft bisher, den Markt beleben.
    Es wird Menschen geben, die den Plan haben wollen, es wird welche geben, die den nicht wollen.
    Es wird Kunden geben, wo ich denke, das passt und welche, wo ich anderes vorschlage.
    Eine Innovation ist es allemal.

    Wir leben in einem freien Land.
    Also nur zu, liebe Freunde des Blog.

  6. Sascha Neumann, 14. Oktober 2011 um 11:05 Uhr

    @Stefan
    Danke der gleichen Ansicht bin ich auch, ich kann nur bestätigen das die Kunden von diesem Konzept begeistert sind da hier ganau auf gezeigt wird welcher Beitrag wohin fliesst (Sparen/ Risiko).

    Es mag nicht das Allheilmittel für den Markt sein, aber ein innovatives Produkt das auf Zuspruch stösst (nicht nur von uns als VB um das Vorweg zunehmen).

    Grüße aus Paderborn

  7. Robert, 14. Oktober 2011 um 21:39 Uhr

    @Stefan
    Wie übers Wasser gehen KÖNNTEN…?
    KÖNNEN wir doch;-)
    Kleiner Witz zum Samstag!

    Schönes Wochenende an alle!

  8. Marcel H. Costin, 15. Oktober 2011 um 16:03 Uhr

    @ Michael
    Es ist ein unterschied ob Produkte voneinander abhängig sind, oder lediglich voneinander profitieren. Ansonsten haben Sie natürlich im Grundsatz recht was die Trennung anbelangt. 😉

    .

    @Jürgen Hartenstein

    Zu den Rabatten noch eine Anmerkung.

    Je mehr Risiken jemand absichert, desto deutlich geringer besteht die Chance, dass ALLE Risiken eintreten und bedient werden müssen, was wiederum verrechnet wird mit dem leicht steigenden Risiko, dass ÜBERHAUPT ein Ereignis eintritt. Demnach bleibt auch mehr Luft für Rabatte. Ein Vorteil ist hierbei, dass sich der Konzern DVAG in jeder Branche auf einen oder ganz wenige Partner konzentriert. Es wäre sonst unmöglich kostenintensive Leistungen zu angemessenen Preisen zu bieten. Genau aus dem Grund kann ein Supermarkt günstiger einkaufen und anbieten als der Einzelhandel. (Die Kompetenz und Qualität im Service mal aussen vor gelassen, denn den stellt die DVAG als Service- & Betreuungspartner sicher)

    .

    Der Vermögensaufbau und Sicherheitsplan fasst geschickt Dinge zusammen, die gut zusammen passen und ergänzt das adaptive Baukastensystem auf das wir Vermögensberater zugreifen können wunderbar. Die Inhalte sind nichts Neues, die Art wie es kombiniert ist dagegen schon.

    Während manch Andere erst fertige Tarife zusammensuchen und vergleichen müssen, weiß ich zumindest, wir haben da EINE überschaubare Lösung, welche den Risiko-Bereich XY skalierbar abdeckt und noch einige Besonderheiten inne hat. Auch habe ich wenig Aufwand damit, da die Abwicklungswege standarisiert sind. Ich kann mich somit mehr um das Konzept kümmern.

    .

    Ein tolles Wochenende!

    Mit besten Grüßen,
    Marcel H. Costin
    – Vermögensberater –
    Metropolregion Düsseldorf/Köln
    0177/7616059