Menschen brauchen Menschen

8. Juli 2011 | 983 mal gelesen

Das Internet ist mit Facebook, Google und vielen anderen Themen in aller Munde.

Der eine oder andere Experte hat schon vor Jahren vorhergesagt, dass bald Rat und Informationen zu Finanzprodukten nicht mehr beim Berater, sondern nur noch im Internet eingeholt werden.

Ja, es stimmt: Die meisten Menschen informieren sich heute auch zu Finanzprodukten “online”. Letztendlich wird nach dieser Erstinformation aber immer noch – vielleicht mehr denn je – der persönliche und vertraute Berater aufgesucht.

Und wer glaubt, dass dies nur noch für die ältere Generation gilt, täuscht sich: 77 Prozent der Studenten – Repräsentanten der jungen Generation – haben im Rahmen einer Umfrage der Kölner Unternehmensberatung MSR Consulting angegeben, sich bei Fragen oder Bedarf zu Finanzprodukten an ihren persönlichen Berater zu wenden.

Beste Berufschancen also auch weiterhin für Vermögensberater. Und warum soll nicht bei der persönlichen Beratung und Kundenbetreuung das Internet ein wichtiges Hilfsinstrument sein? So halten wir als Deutsche Vermögensberatung es zumindest.

Dann gilt nicht mehr: Internet oder Beratung, sondern Internet und Beratung.


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Beckmann, Patrik, 8. Juli 2011 um 08:29 Uhr

    Der persönliche Kontakt und das Vertrauen sind UNERSETZLICH!!!