Vermögen sichern

4. Juli 2011 | 1.177 mal gelesen

Nicht ohne Grund legen Vermögensberater der DVAG Deutsche Vermögensberatung allergrößten Wert darauf, mit ihren Kunden nicht nur über den Vermögensaufbau, sondern – zuerst – über die Vermögensabsicherung zu sprechen.

Unser Motto: “Vermögensaufbau ohne Vermögensabsicherung gleicht einem Haus ohne Dach und Fundament”.

Auf diesen Zusammenhang geht auch die WELT AM SONNTAG in ihrer Ausgabe vom 3. Juli 2011 ausführlich ein: “Aus Sorge um ihr Geld flüchten die Deutschen massenhaft in Immobilien. Doch beim Schutz der wichtigsten Anlage in ihrem Leben spielen Eigentümer oft ein riskantes Spiel – weil sie entweder falsch oder unzureichend versichert sind”. So die WamS.

Optimale Beratung und ein in der Branche immer noch unerreichtes Produkt – die VERMÖGENSSICHERUNGSPOLICE unseres Premiumpartners AachenMünchener Versicherung – gibt’s bei unseren Vermögensberatern.


Kommentare für diesen Artikel (7)

  1. Tobias Kugler, 5. Juli 2011 um 07:35 Uhr

    War letzte Woche bei einem Interessenten…. dieser dachte auch sein neu erworbenes 3 Familienhaus wäre gut versichert….. Pustekuchen…. Sein bisheriger Berater hat allerdings freundlicherweise das Haus des Nachbarn versichert. Da musst mein Gegenüber ganz ganz tief durchatmen…

    Viele Grüße aus dem aktuell sonnigen Süden
    Tobias Kugler

  2. moritz maruschke, 5. Juli 2011 um 14:33 Uhr

    was ihr vb immer so alles erlebt……wie gut, daß es die dvag gibt…..

  3. Tobias Bartelt, 6. Juli 2011 um 06:22 Uhr

    @ moritz maruschke

    Da haben sie voll und ganz recht!

    MfG

    Tobias Bartelt

  4. Marc J, 14. Juli 2011 um 21:52 Uhr

    Super!!! Ich bin ein Berater aus der Bankenbranche und musste in letzter Zeit öfters feststellen, dass Ihr die Kunde in Sachen Vermögen beratet, wo Sie letztlich nur darauflegen. Die Kunde wollte einen Kredit, bei der Finanzanaylse und gegenüberstellung der Ein und Ausgaben, ist zwar angespart worden, letztlich aber nur langfristig mit Fondspolicen, wie die Kunden nur draufzahlen. Auf die Fragen, ob Ihr Vermögensberater Ihnen auch Geld geben kann, lachten Sie leider nur. Und ich habe Ihnen als Hausaufgaben geben, das Ihr Berater der DVAG Ihnen die Zinsen erstattet. Grund: Sie wurden nie kurzfristig beraten.

    Das solltet ihr mal ändern. Nur schade das ein Tagesgeldkonto nicht provisioniert wird.

  5. Christopher Reichel-Dittes, 15. Juli 2011 um 17:08 Uhr

    Danke Marc J. Welch wertvoller und hochqualifizierter Beitrag. Vor allem so differenziert…. *Augenroll*…

  6. Tobias Bartelt, 18. Juli 2011 um 08:19 Uhr

    @ Christopher Reichel-Dittes

    Vielen Dank. Sie sprechen mir aus der Seele.

    MfG

    Tobias Bartelt

  7. Uwe Dreyer, 18. Juli 2011 um 13:02 Uhr

    @Marc T.: zum Glück kann ich mir durch langjähriges Assoziationstraining denken, was Sie in Ihrem Beitrag eigentlich von sich geben wollten … Deutsch ist einfach keine leichte Sprache, aber für Aussenstehende ist echte Allfinanzberatung ja auch nicht einfach 😉

    Inhaltlich bietet Ihr Beitrag leider wenig Substanz, aber ich bin sicher, dass viele Kunden unseres Unternehmens seit vielen Jahren wissen, dass ihnen ihr Vermögensberater sogar “Geld geben” kann. Darum haben viele nicht nur gut Lachen, sondern ein freundliches Lächeln im Gesicht, wenn sie an ihrer ehemaligen Bank vorbeifahren …