200.000.000.000

2. Juli 2011 | 1.156 mal gelesen

200.000.000.000 Euro,

das der Wert der Erbschaften in Deutschland im Jahr 2010.

75 Prozent der Erben haben Geld erhalten und 38 Prozent Immobilienvermögen (Mehrfachnennungen waren möglich), so die Ergebnisse einer Studie der Postbank.

Die meisten der Befragten gaben an, das erhaltene Geld zunächst anzulegen. Sicherlich aber auch eine ideale Möglichkeit, private Vorsorge in den Bereichen Alter, Pflege und Gesundheit durch Produkte mit der Möglichkeit von Einmalbeiträgen aufzustocken, um so besser zu schlafen – und – vielleicht den eigenen Kindern später selbst einmal etwas vererben zu können.


Schlagwörter:

Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Thomas Lange, 2. Juli 2011 um 13:04 Uhr

    Kommentar gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien. Danke!