Wachstumsorientierte Anlagestrategie

5. Juni 2011 | 775 mal gelesen

Wachstumsorientierte Anlagestrategien sind in der Regel etwas für Anleger, die bereit sind Risiko zu tragen und dabei einen langfristigen Anlagehorizont haben. So die “Lehre”.

Anders macht es die Postbank, so ein Bericht in der Zeitschrift Der Spiegel vom 16. Mai 2011.

Denn die verkaufte einer 90(!)-jährigen Hamburgerin die Anlage von rund 67.000 Euro in einem Zertifikat, das gegen den Eurostoxx wettet. Dazu die ältere Dame: “Ich habe überhaupt keine Ahnung, was das ist”. Die Postbank schon. Denn sie bezeichnet die Empfehlung als wachstumsorientierte Anlagestrategie, die auf Vorsorge ausgerichtet sei – also langfristig.

Gut, dass inzwischen viele Menschen älter als 100 Jahre werden …