DVAG Top !!!

25. März 2011 | 1.667 mal gelesen

“Keine Angst vor Kunden”,

so der Aufmacher einer Spezialausgabe des Handelsblatts vom 25. März 2011 (Seiten 56 ff.)

Was steckt dahinter?

Einmal im Jahr werden – seit 2006 – branchenübergreifend diejenigen 50 Unternehmen in Deutschland gekürt, die sich durch besondere Kundenorientierung auszeichnen – begleitet von der Universität St. Gallen, der Ratingagentur ServiceRating und dem Handelsblatt.

86 Unternehmen waren in diesem Jahr der Auffassung, zu den 50 Preisträgern gehören zu müssen und haben sich deshalb dem anspruchsvollen Verfahren gestellt.

Auf Anhieb gleich bei der erstmaligen Teilnahme Platz 1 unter den Finanzvertrieben und Platz 18 insgesamt, so das Ergebnis der DVAG Deutsche Vermögensberatung. Weit abgeschlagen auf Platz 47 der nächste Finanzvertrieb unter den Top 50.

Unser herzlichster Glückwunsch an unsere Vermögensberater, die ja in allererster Linie Garant für Kundenservice sind 🙂

Direktionsleiter Jörn Schuch und Abteilungsdirektor Marcus Aßmuth bei der Preisverleihung

Direktionsleiter Jörn Schuch und Abteilungsdirektor Marcus Aßmuth bei der Preisverleihung



Kommentare für diesen Artikel (20)

  1. Harri Schultze, 25. März 2011 um 10:56 Uhr

    WOW – das ist ja der Hammer.

    Ich wusste das wir einen guten Job machen, jedoch Platz 1 bei den Finanzvertrieben und Platz 18 insgesamt – das ist überwältigend und absolut verdient.

    Qualität setzt sich eben durch und wird auf lange Sicht vom Markt belohnt.

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an uns alle !!!!

    Gruß vom Vermögensberater aus Willich
    Harri Schultze
    http://www.harri-schultze.de

  2. Madlen Bilkenroth, 25. März 2011 um 12:00 Uhr

    Diese Auszeichnung ist die erste über die Ich mich wirklich freue, denn Sie ist ein echter Ritterschlag für uns Vermögensberater und auch ein Ritterschlag für unser Unternehmen!
    Denn hier wird ganz deutlich, welche Werte wir vertreten und welchen Dienst wir den Bürgern in Deutschland erweisen

    Danke

  3. Simon Hammes, 25. März 2011 um 14:33 Uhr

    Hallo zusammen,

    völlig sprachlos und überrascht habe ich soeben den Beitrag gelesen.

    Da ich noch am Anfang meiner großen Karriere stehe ist es langfristig natürlich auch mein Ziel dem Titel gerecht zu werden.

    Ab Juli wartet dann der Hauptberuf 🙂
    Freue mich schon riesig!

    Meine eigentliche Frage:

    Wie komm ich an die erwähnte Spezialausgabe ran?
    Gibt´s die Irgendwo im Internet?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Freu mich auf eine absolut geile Zukunft

    Simon Hammes

    ___________

    @ Simon Hammes – die betreffende Handelsblatt-Ausgabe ist heute am Kiosk erhältlich. Leider ist der Artikel bislang nicht auf der Handelsblatt-Seite abrufbar.

  4. Steffen Huber, 25. März 2011 um 16:58 Uhr

    @ Simon Hammes

    Herzlich Willkommen in unserem Unternehmen.

    Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen viel Erfolg.

    Gruß Steffen Huber

  5. Thorsten Bohn, 25. März 2011 um 19:47 Uhr

    @ Simon Hammes

    Ja, so ist es hier bei uns. Wir sind immer wieder völlig überrascht wie gut wir z.B. im Marktvergleich sind.

    Ich kann Dir auch eines versprechen. Du wirst noch des öfteren mit “offenem Mund” dastehen und denken das Du gerade träumst. Selbst wenn man denkt es kann doch nicht noch besser werden, eine noch bessere Organisation einer Reise, noch hochwertigere Unterstützung wie z.B. durch unsere EDV (großes Lob an Euch, Ihr macht einen super Job!!!) oder die Betreuung in Dinklage, Portugal, Pannonia oder in den BBZ´s ist einfach unschlagbar.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.

    Wenn Du Hilfe benötigst, dann komme auf mich zu.

    Herzliche Grüße

    Thorsten Bohn

  6. Johann Lachner, 26. März 2011 um 11:46 Uhr

    Einfach stark

  7. Dieter Gölde, 26. März 2011 um 12:33 Uhr

    Laut BAFIN gibt es bei Ihrer AM-Leben sehr, sehr hohen Frühstorno. Heißt: Kunden kündigen Ihre Verträge.

    Was waren neben der hohen gezahlten Teilnahmegebühr die Kriterien für den Preis. Bei welchen Kunden wurde nachgefragt ? Jörn Schuchs ?

  8. Ralf Gottfried, 26. März 2011 um 14:10 Uhr

    Herr Gölde,

    ich respektiere ihre Recherche der hohen Frühstorno bei der AM-Leben und finde es gut das Sie sich mit unseren Partner auseinandersetzen.

    Aber leider haben sie sich weniger mit dem Thema, um das es hier geht , auseinander gesetzt. Wir als DVAG wurden für unsere kundenorientierte Dienstleistung ausgezeichnet. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, vertreiben wir Konzepte und nicht nur die Verträge der AM-Leben. Worauf beziehen sich Ihrer Meinung nach die Frühstorno, liegt es ausschließlich an uns oder gibt es da auch noch andere Faktoren, die da eine Rolle spielen?

    Wünsche allen ein schönes WE

  9. Stefan Deppisch, 26. März 2011 um 14:31 Uhr

    SENSATIONELL! Einfach nur gut unsere DVAG!

    Grüße aus dem sonnigen Unterfranken!

  10. Wolfram Senf, 26. März 2011 um 17:03 Uhr

    Danke an alle die für diese Leistung mitgeholfen haben.
    Da ich seit 20 Jahren für die DVAG tätig bin, habe ich schon einen
    Berg Mist von anderen Unternehmen gesehen.
    Wer Vermögensberatung lebt, weiß welche Leistung wir erbringen.
    Wenn ich etwas mieses finden will dann finde ich es auch.
    Meine Kunden vertrauen mir nun 20 Jahre. Das sollte mehr Beweis sein,
    als alle Meiningen.
    Gruß aus Meiningen von Wolfram Senf

  11. Gerald Ehrlich, 26. März 2011 um 19:03 Uhr

    Im Grunde hatte ich kein anderes Ergebnis erwartet 😉

    Aber bitte nicht darauf ausruhen – nutzt es als Ansporn!

  12. Frank, 26. März 2011 um 19:41 Uhr

    Guten Abend,
    nachhaltige Kundenbetreuung kann ein guter Vermögensberater mit dem Service zu den Verträgen der „Riester-Rente“ bieten.
    Hier ist durch erfolgte Erhöhung des Bruttoeinkommens die Anpassung der Beiträge zum Erhalt der vollen staatlichen Zulagen erforderlich.Sicher gibt es Kundenlisten über die Inanspruchnahme der Zulagen.
    Leider wurde ich nicht darauf hingewiesen und verschenke somit Geld vom Staat.Doch wird in der Firmenvorstellung der DVAG besonders die vollständige Nutzung staatlicher Subventionen und ständiger Service für den Kunden angesprochen.
    Somit kann ich diese Bewertung nicht nachvollziehen und denke über Konsequenzen nach.
    Schönes Wochenende aus Hamburg

  13. , 26. März 2011 um 21:14 Uhr

    @ Frank

    Bitte lassen Sie mir Ihre Kundendaten zukommen ( Dr.Helge.lach@dvag.com), wir werden Sie dann in Ihrem Sinne beraten.

  14. Friedrich Kleine, 27. März 2011 um 12:00 Uhr

    Hi Frank,

    wirklich lustig, IIhr Kommentar :-)))

    Sie sind ganz sicher kein DVAG-Kunde, dafür kennen Sie sich in der Materie viel zu gut aus. Habe noch nie einen Kunden gehabt, der die Begriffe so präzise wie Sie verwendet. Also mal wieder ein Troll (ehemals erfolgsloser VB) unterwegs….

  15. AS-Club'er, 27. März 2011 um 13:29 Uhr

    @ Frank

    Der Service eines Vermögensberaters kann nur so gut sein, wie der Kunde bereit ist, die bei ihm eintretenden Veränderungen auch mitzuteilen.

    Sie bekommen jedes Jahr von der AM-Leben eine Info, dass SIe sich bitte mit Ihrem Vermögensberater in Verbindugn setzen sollen, wenn sich beispielsweise Ihr Einkommen verändert hat. Nur mit so einer Info kann Ihr Vermögensberater Ihnen den erstklassigen Service zu gut kommen lassen.

    Bei Ihrem Auto ist es doch das selbe: SIE bemerken, dass eine Warnlampe aufleuchtet und fahren zur Werkstatt. Dort kümmert sich Ihre Werkstatt um das Auto.
    Oder die Werkstatt schreibt Sie an und weisst Sie darauf hin, dass demnächst der TÜV fällig ist. Aber wann Sie wo einen Termin machen oder eben mit abgelaufenem TÜV rumfahren, diese Entscheidugn treffen Sie selber; trotz des Briefes des Autohauses.

    Oder erwarten Sie von Ihrer Autowerkstatt auch, dass die Sie permanent anruft um zu fragen, ob eine Lampe leuchtet oder wieso Sie noch immer keinen Termin zum TÜV vereinbahrt haben?!?

  16. Harri Schultze, 27. März 2011 um 18:55 Uhr

    @AS-Club’er

    das triffte es auf den Punkt

    Gruß vom Vermögensberater aus Willich
    Harri Schultze
    http://www.harri-schultze.de

  17. Simon Hammes, 28. März 2011 um 09:12 Uhr

    @ Steffen Huber

    Vielen Dank für die lieben Wünsche! Bin ja auch schon ein paar Tage dabei im Nebenberuf (02-2008)

    @ Thorsten Bohn

    Auch dir vielen dank. Habe einfach mal in FB eine Anfrage los geschickt

  18. Jan Ressler, 28. März 2011 um 14:39 Uhr

    @ alle Dauer-Nörgler, Fehler-Sucher, Nur-Negativ-Kritikausüber und sonstige welche sich evtl. in irgendeiner Form bei o. g. Bezeichnungen wieder finden:

    So langsam brennt es mir unterm Fingernagel. Ich halte mich im Normalfall von allen Diskusionen jeglicher Art fern. Somal ich meine Zeit sinnvoller in Arbeit investiere, aber eines gestatten >Sie< mir doch bitte mal hier los zu werden: Bei absoluter Ahnungslosigkeit, einfach mal Mund halten. Das man immer nur darauf aus ist, Tatsachen schlecht zu reden und dabei nicht merkt das im eigenen Laden die Luft immer enger wird, halte ich für sehr unreif und nicht richtig. Mir käme nicht einmal der Gedanke Blogs etc. anderer Mitbewunderer aufzurufen. So, mehr hab ich nicht zu sagen. Ich wünsche allen viel Erfolg und beste Gesundheit. Euer Jan. Ps.: Jemand der hört, aber nicht zuhört, wird auch nicht verstehen.

  19. Sascha Neumann, 28. März 2011 um 18:01 Uhr

    @Jan

    Genau richtig….. aber auch mal an alle DVAGler ….haut nicht immer so auf die Ka….e. Glaubt mir ich bin auch überzeugter DVAGler aber heute ist das nicht mehr so der Hit mit dem Klecken und dem Klotzen.

    😉
    Grüße Sascha Neumann

  20. Tobias Bartelt, 28. März 2011 um 20:09 Uhr

    @ Jan Ressler

    Wenn sie mir die kleine Korrektur erlauben:

    Jemand der hört, aber nicht hinhört, wird auch nicht verstehen.

    Jemand der zu hört, macht nämlich, zumindest meiner Erfahrung nach, genau das: Der macht ZU.

    MfG

    Tobias Bartelt