“Wahl der Qual”

25. Januar 2011 | 1.024 mal gelesen

Normalerweise schreiben wir ja hier in unserem Blog selbst oder greifen aktuelle Themen auf.

Treffender als Volker Looman in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 22. Januar 2011 kann man aber nicht begründen, warum nahezu jeder Bürger einen Vermögensberater benötigt:

“Finanzgeschäfte bieten auf den ersten Blick viele Chancen. Bei genauem Hinsehen zeigt sich aber, dass viele Privatleute vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen. Vor allem bei Geldanlagen haben sie große Schwierigkeiten, die richtige Entscheidung zu treffen. Daher ist die Qual der Wahl in vielen Fällen eher eine Wahl der Qual, denn die Überlegung, welche Anlage passend ist, welcher Kredit richtig ist, welche Versicherung notwendig ist, wird für viele Leute zum mühseligen Hürdenlauf, bei dem einzelne Menschen schon an den ersten Hürden ins Straucheln geraten.”

Kompliment!


Kommentare für diesen Artikel (3)

  1. Uwe Gleser, 25. Januar 2011 um 10:00 Uhr

    WOW!!!

    Man müsste Herrn Loomann direkt mal fragen, ob er nicht Vermögensberater werden möchte!!!
    Wer so strukturiert denkt und genau den Kern der Aufgabe herausfiltert, könnte in der Tätigkeit als Vermögensberater seine Lebensaufgabe gefunden haben.

  2. Ronald Peter, 25. Januar 2011 um 15:13 Uhr

    Als Finanzanalytiker ist Herr Loomann für strukturiertes Denken wohl prädestiniert. Für den Vermögensberaterberuf ganz sicher auch 😉

    In jedem Fall ein sehr interessanter Artikel, der den Nagel auf den Kopf trifft. Dieser Abschnitt ist bezeichnend:
    “Nur jeder zweite Befragte beschäftigt sich gerne mit Geld. 44 Prozent betrachten die Auseinandersetzung mit privaten Finanzen als notwendig. Sie können mit den Informationen der Banken, Bausparkassen und Versicherungen aber nicht viel anfangen. Jeder sechste – hochgerechnet sind das 3,5 Millionen Personen – fühlt sich beim Umgang mit Geld überfordert.”

    Dies zeigt ganz deutlich, der Vermögensberater wird immer wichtiger und es liegt in seiner Verantwortung, alle Menschen – egal ob jung oder alt, vermögend oder erst am Anfang des Vermögensaufbaus – umfangreich und korrekt zu beraten und auf dem weiteren Weg zu betreuen.
    Eine sehr verantwortungsvolle aber schöne Aufgabe!

    Viele Grüße,

    Ronald Peter
    Ulmenallee 5
    18311 Ribnitz-Damgarten

    http://www.dvag-ribnitz-damgarten.de

  3. Harri Schultze, 25. Januar 2011 um 19:35 Uhr

    Danke Herr Looman….könnte von mir sein 🙂

    Gruß vom Vermögensberater aus Willich
    Harri Schultze
    http://www.harri-schultze.de