Einmalbeiträge schlagen zurück

11. Dezember 2010 | 730 mal gelesen

Hohe Wachstumsraten haben die meisten Lebensversicherer im Jahr 2009 ausgewiesen und das als großen Erfolg “gefeiert”.

Bei genauerer Betrachtung war schnell zu erkennen, was die Ursachen des Wachstums waren: Einmalbeiträge in bis dahin nicht gekannter Höhe, zumindest teils subventioniert aus Altbeständen zu Lasten der Bestandskunden.

Nun kehrt sich das Blatt bei den ersten Lebensversicherern: 41 Prozent Minus meldet die Gothaer Lebensversicherung für den Neugeschäftsbeitrag des Jahres 2010.

Sie wird nicht die Einzige bleiben.