Schuldner immer jünger

13. November 2010 | 653 mal gelesen

Normalerweise geht man davon aus, dass junge Menschen unter 20 Jahren gerade das Abitur in der Tasche haben oder mitten in der Ausbildung stecken.

Grund genug, schon in dieser Phase den Rat eines Vermögensberaters einzuholen, je nach Lebenssituation z.B. zu Themen wie gebührenfreies Girokonto, vermögenswirksame Leistungen, Haftpflicht- oder Unfallversicherung.

Eine aktuelle Statistik der Wirtschaftsauskunft Creditreform bringt stattdessen ein Thema zu Tage, das erschreckend ist: Seit dem Jahr 2004 hat sich die Anzahl junger Menschen in der Altersgruppe unter 20 Jahren, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen können, um 272 Prozent auf 197.000 Fälle erhöht.

Ein denkbar schlechter Start in die Eigenständigkeit. Und entsprechend muss sich hier die Expertise des Vermögensberaters zunächst auf Konzepte für die Um- und Entschuldung richten, die angesichts niedriger Einkommen in dieser Lebensphase mehrere Jahre in Anspruch nehmen kann.