DVAG Benchmark in der Privaten Rentenversicherung

4. August 2010 | 1.376 mal gelesen

Eine interessante Statistik findet sich in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Versicherungswirtschaft vom 15. Juli 2010 (Seite 988).

Dort wird ausgewiesen, dass es zum 31.12.2009 in Deutschland 34,4 Millionen private Rentenversicherungen gab. Diese verteilen sich auf knapp 100 Lebensversicherungsunternehmen.

So weit so gut.

Bemerkenswert ist hingegen, dass von diesen 34,4 Millionen Verträgen bei rund 100 Anbietern 2,75 Millionen Verträge auf die DVAG Deutsche Vermögensberatung und ihren Premiumpartner AachenMünchener Lebensversicherung (einschl. Generali Deutschland Pensionskasse) entfallen, was einem Marktanteil von ziemlich genau 8 Prozent entspricht.

Ein stolzes Ergebnis und Indiz für die großen Erfolge der DVAG, wie wir meinen.

Rechnet man dann noch die anderen Bereiche dazu:

1.800.000.000 Euro Bausparbestand
2.200.000.000 Euro Investmentbestand
2.100.000.000 Euro Baufinanzierungsbestand
951.000.000 Euro Beitragsvolumen Versicherung,

dann wird erneut deutlich, wer die Benchmark im Allfinanzvertrieb ist.

🙂


Kommentare für diesen Artikel (57)

  1. Stefan, 9. August 2010 um 21:31 Uhr

    Hallo As-Cluber,
    von meiner Seite aus ist Wolfgang gegenüber alles gesagt.
    Wie viele voreingenommenen Kritiker der DVAG schüttelt er vielleicht ständig ungläubig mit dem Kopf, kein Wunder das man dann vermeintlich immer wieder Haare in der Suppe findet.
    Erst war es Bezahlung der Ausbildung, dann Trennungsgeld, dann Vertragsstrafe, jetzt jahrelanger Nullverdienst. Also alles Unfug.
    Das ist kein Informationsaustausch mehr, sondern nur noch endlose Diskussion. Und Diskussion bringt Frustration, sagt Jörn S., Recht hat er.
    Allen noch einen schönen Abend

  2. Wolfgang Stadler, 10. August 2010 um 08:36 Uhr

    Guten Morgen – habe mir die letzten Diskussionen jetzt eine Zeit lang angesehen – ich persönlich bin mir nicht sicher, ob das alles mit “Benchmark in privater RV” zu tun hat und irgendeinen Leser noch interessiert. Ganz ehrlich, wieso müssen wir uns mit denjenigen wenigen befassen, die unzufrieden gegangen sind – lasst uns doch lieber über die tausenden Menschen sprechen, die erfolgreich sind und denen es wesentlich besser geht, wie vorher.

    Danke!

  3. AS-Club'er, 10. August 2010 um 22:56 Uhr

    @ Wolfgang Reinhardt

    Ging es da um Pferderecht oder hatte es eher mit Eseln zu tun..?

    Beides sind ja Huftiere und man könnte diese ja u. U leicht verwechseln.

    Wobei: Die einen sind edele Tiere, die anderen nur störisch.

    Einen schönen Abend an alle Vermögensberater wünscht nach einem erfolgreichen Arbeitstag euer AS-Cluber 🙂

  4. , 14. August 2010 um 12:21 Uhr

    @ Tobias Bartelt

    Danke!!! 🙂

  5. , 14. August 2010 um 12:23 Uhr

    @ Carsten B.

    Lieber MLP-Berater, da haben Sie aber ganz tief in die Diffamierungskiste gegriffen….

    Immer schön sachlich bleiben… 🙂

  6. Wolfgang Stadler, 14. August 2010 um 19:34 Uhr

    oha – dieser Beitrag von Carsten B. ist mir ja glatt durchgerutscht 🙂

    von MLP?

    unter uns gesagt, ich würde mir nie anmaßen, Sie zu beleidigen, da MLP in meinen Augen noch der ehrlichste, ernstzunehmendste Vertrieb ist. Wie gesagt, in meinen Augen… aber ich habe meine Meinung auf Ihre Aussage hier ein wenig verändert, das ist nämlich ziemlich unkorrekt, was Sie da von Sich gegeben haben. Schämen Sie sich!

    Ziehen Sie doch die Ausbildung bei uns durch bis zur IHK – und Sie werden sehen, dass auch wir ne Menge wissen… Sie Feierabendsportskanone… 🙂

  7. Lena, 15. Januar 2012 um 19:52 Uhr

    A porocavtive insight! Just what we need!