DVAG zur Finanzkrise

3. Mai 2010 | 662 mal gelesen

“Welches Vertrauen genießen Finanzdienstleister ein Jahr nach Lehman?”, diesen Titel trägt eine aktuelle Studie der Beratungsfirma BBDO Consulting.

Erstaunlich ist, dass gerade die Sparkassen, die in großem Stil ihren Kunden Lehman-Zertifikate als Altersversorgung verkauft haben, immer noch den höchsten Vertrauensindex ausweisen. Allerdings hat sich dieser in letzter Zeit spürbar verschlechtert, da helfen auch die millionenschweren Imagekampagnen nicht.

Deutlich verbessert hat sich der Vertrauensindex bei den Finanzvertrieben. Die Kunden erkennen also an, dass Vertriebe wie die DVAG Deutsche Vermögensberatung aus gutem Grunde auf das Angebot von Zertifikaten und Produkten des so genannten grauen Kapitalmarktes verzichten.

Ein Fazit der Studie: Die Kunden vertrauen dem Unternehmen, das sich verläßlich vor Ort um seine Kunden kümmert. Mißtrauen besteht gegenüber den Unternehmen, die sich international ausrichten und sich in erster Linie dem Kapitalmarkt verpflichtet fühlen.

Als Familienunternehmen, das zu fast 100 Prozent im Inland tätig ist und mit über 37.000 Vermögensberatern seinen Kunden vor Ort zur Verfügung steht, sind wir auch aus diesem Blickwinkel wieder hervorragend aufgestellt.

Beste Berufschancen also für Vermögensberater der DVAG.


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Harri Schultze, 3. Mai 2010 um 10:28 Uhr

    Der hohe Vertrauensindex der Sparkassen zeigt doch sehr deutlich, wie schwer es ist ein Image loszuwerden. Und das gilt in beide Richtungen, von Positiv nach Negativ und genauso von Negativ nach Positiv.

    Es muss schon gewaltig viel passieren, um die ewig eingeimpften Glaubenssätze – Sparkassen sind Gut, Volksbanken sind fürs Volk und Finanzdienstleister…. aus den Köpfen zu bekommen.

    In sofern hat jede Krise auch sein gutes, denn in der Tat ist in den letzten 2 Jahren gewaltiges geschehen und so langsam erkennen immer mehr Menschen, dass es sinnvoll ist sich einen kompetenten Berater für all die wichtigen Themen Vorsorge, Finanzen, Finanzierungen, Absicherung und immer wichtiger Fördermöglichkeiten zu suchen.

    Die Welt der Finanzen und vor allem der Fördermöglichkeiten ist so komplex geworden, dass es nicht mehr mit wechselnden Ansprechpartnern und 10Minutengesprächen am Schalter getan ist. Auch ist vom Selbststudium am Internet eher abzuraten, denn die Informationen sind oft einseitig und betrachten nie das GANZE – soll meinen die individuelle Situation und die persönlichen Wünsche und Ziele des Menschen.

    Genau das ist aber die Stärke der Vermögensberater bei der DVAG und über 5 Millionen Kunden wissen das zu schätzen.