DVAG unterwegs mit der AIDA

2. Mai 2010 | 1.284 mal gelesen

Eine Woche AIDA im östlichen Mittelmeer – wow! 😉

Das haben sich rund 1.000 unserer erfolgreichsten Vermögensberater mit Lebenspartnern gerade in diesem Jahr ganz besonders verdient. Denn angesichts des schwierigen Marktumfeldes bedarf es derzeit noch größerer Anstrengungen, um gemeinsam mit dem Kunden tragfähige Vorsorgekonzepte zu erarbeiten. Insoweit Glückwunsch an alle, die gerade dabei sind.

Warum ein Schiff und warum die AIDA?

Natürlich, weil die Reiseziele, das Angebot auf dem Schiff und das gesamte Umfeld einfach Spitze sind.

Viel wichtiger aber: Gerade auf einem Schiff auf hoher See gibt es besonders viele Gelegenheiten, sich mit möglichst vielen Berufskollegen intensiv über Erfolgskonzepte auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln und Gespräche mit Familie Pohl und den Führungskräften der Zentrale zu führen. Und das alles in der ausgesprochen legeren Atmosphäre des Clubschiffes.

Berufsgemeinschaft pur also. Und ganz im Sinne: Die DVAG bietet eben weit mehr als Provisionen.

Weitere Fotos im DVAG-Album auf Flickr.


Kommentare für diesen Artikel (5)

  1. Ralf Cormaux, 3. Mai 2010 um 12:08 Uhr

    Nach den drei Schiffsreisen, die ich mitmachen durfte, wäre ich auch dieses Mal wieder gerne dabei. Bin ganz neidisch auf die vielen Kollegen. Da ihr dort auch Internet habt an Bord, schreibt mal ein paar Eindrücke hier hinein für uns arme Daheimgebliebene. 🙂

    Dafür waren die drei anderen Schiffsreisen, die ich mit der DVAG genießen durfte, aber wirklich etwas ganz Besonderes: Jubiläumsfahrt 2000 mit der Voyager of the Seas (damals größtes Schiff der Welt), 2005 mit der Aida (3 Aida´s auf Malta zum 30 Jährigen) und dann noch 2007 die Jungfernfahrt mit der Aida Diva über Kopenhagen. Eine Schiffsreise musste ich dann auch noch zugunsten meines Sohnes, der gerade das Licht der Welt erblicken wollte, absagen. Das werde ich ihm wohl nie verzeihen. 😉

    Jedem der noch nicht dabei war, kann ich nur sagen: Dabei sein lohnt! Jedem Kritiker oder Neidischem sage ich ebenfalls: testen, erleben, dabei sein lohnt mehr als Sie denken. Wenn Sie es nicht glauben, auch gut, nur hören Sie bitte auf zu meckern und Ihre Vorurteile zu pflegen. Für eine gute und ausgelassene Stimmung muss man nicht Mitglied einer Sekte sein, sondern darf auch durchaus nur zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Welt gehören. Aber genau diese ziehen ja auch die Neider an.

    Die perfekte Organisation solcher Reisen der DVAG zu erleben, die Atmosphäre an Bord zu spüren, das sind beeindruckende Momente, die mir immer wieder sagen: Ich bin stolz darauf ein Teil davon sein zu dürfen. Dabei wollte ich anfangs nie für die DVAG arbeiten, weil ich viel zu negativ zur DVAG eingestellt war. Erst ein Test half mir die Skepsis beiseite zu legen. Nun suche ich seit 14 Jahren nach dem Haken. Wenn überhaupt gibt es nur einen: Ich muss Leistung bringen, um erfolgreich zu sein und meine Brötchen mit diesem Beruf zu verdienen. Aber in welchem Vertriebsjob ist das nicht so?

    Liebe Grüße vom Vermögensberater aus Willich
    Ralf Cormaux

  2. , 3. Mai 2010 um 18:44 Uhr

    Hallo Herr Cormaux,

    wir liegen vor Kos, in zwei Stunden geht es ab nach Rhodos. Ihr Neid ist (leider… 😉 ) angebracht: Es ist wieder einmal spitze. Am besten wie immer: Die vielen Gespräche “zwischendurch”. Im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Fam. Pohl haben wir auch über unsere social-media-Strategie gesprochen. 100% Zustimmung – auch zu unserem Blog.

    Herzliche Grüße, und ich bin sicher: Nächstes Mal sind Sie wieder dabei…

    Herzlichst Ihr Helge Lach

  3. AS-Club-Student, 3. Mai 2010 um 22:20 Uhr

    Ebenfalls viele liebe Grüße aus Toronto an alle Kollegen auf der AIDA.

    Lasst es euch gutgehen :-))

  4. Harri Schultze, 4. Mai 2010 um 10:58 Uhr

    Auch ich war im letzten Jahr dabei und der (positive) Neid ist groß, dass es dieses mal nicht geklappt hat.

    Ich habe vor und nach meiner AIDA-Fahrt im letzten Jahr mit einigen meiner Kontakte aus meinem ehemaligen Umfeld als Personalleiter, in erster Linie Personalleiter und Geschäftsführer, über das “Warum” für diese Reisen der DVAG diskutiert und das Ergebnis ist immer:

    Schlauer und Nutzenbringender geht es nicht.

    Die Besten der Besten werden zusammen auf eine Reise geschickt und erleben gemeinsam etwas unvergleichliches, das es wohl in keinem anderen Unternehmen gibt. Das schweisst nicht nur zusammen, sondern hier potentieren sich Ideen und hier entstehen bundesweite Netzwerke unter den Besten, die weit über diese gemeinsame Reise hinaus von Bestand sind.

    Der oft nicht richtig eingeordnete Kostenaspekt für eine solche Aktion wird auch nach näherer Betrachtung jedem Personalfachmann und Geschäftsführer klar. Denn der Gegenwert einer Reise als Geld-Prämie gezahlt, würde wenig Nachhaltig sein und die Motivation daraus verpufft in wenigen Wochen. Diesen Effekt kennt wohl jeder Personaler.

    Eine AIDA Reise jedoch, das bleibt über Jahre, wenn nicht sogar dauerhaft, motivierend im Hinterkopf.

    Ich kenne zahlreiche Vermögensberater, die heute noch begeistert von Reisen berichten, die viele Jahre zurück liegen.
    Ich kenne jedoch keinen Angestellten, der begeistert von seiner Jahresprämie noch von vor 2 Jahren berichtet – es sei denn, diese war so exorbitant hoch, dass er damit direkt mehrere AIDA-Urlaub hätte finanzieren können.

    Daher wünsche ich mir noch viele weitere solcher fantastischen Reisen.

  5. Jörg Renner, 4. Mai 2010 um 20:32 Uhr

    @ Harri !
    Deinem Beitrag kann ich nur voll zustimmen!
    Wir waren im Jahr 2008 auf der AIDA u. im letzten ging es leider aus privaten Gründen nicht 🙁
    Was noch zu erwähnen ist, wir reisen ja nicht allein, sondern dürfen ja unsere besseren Hälften auch noch mit nehmen.
    Wo ist dies noch so!?
    Welches andere Unternehmen kann dies?
    Siehe auch dazu den Beitrag ” Konsolidierung im Bankenmarkt ”
    und den Kommentar vom ” Commerzbanker ”
    Er wird wohl nie eine solche, von seinem Unternehmen finanzierte Reise geniessen dürfen!?
    Ich wünsche allen, die aktuell an Bord sind noch viel Spaß