DVAG zu: Urlaubszeit

24. April 2010 | 771 mal gelesen

Mit großen Schritten naht der Sommer und damit – hoffentlich – der wohl verdiente Urlaub.

Woran dabei viele nicht denken: Wer bezahlt eine ggf. anfallende Arztrechnung im Ausland? Denn fast immer bleiben gesetzlich Krankenversicherte auf Restkosten sitzen und müssen in Vorkasse gehen.

Zumindest Restkosten lassen sich vermeiden, wenn man sich mit Unterstützung eines Vermögensberaters der DVAG Deutsche Vermögensberatung über eine Auslandsreisekrankenversicherung absichert, und die muss gar nicht teuer sein.

Schön, dass die Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest den Tarif unseres Partners Central Krankenversicherung mit der Note 1,6 unter den “Top-5” einsortiert hat.  

Wir gratulieren! 😉


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Dorn, Manfred, 28. April 2010 um 21:55 Uhr

    Mit der Krankenzusatzversicherung der Central fahren meine Kunden
    beruhigt in den Urlaub. Sollte wieder erwarten etwas vorkommen und Kosten im Ausland entstehen die die GKV nicht zahlt übernimmt die Central die
    verbleibenden Kosten. Tolle Sache. Bei Fragen wie dies funktioniert, einfach
    eine Mail an mich und ich gebe Anwort.
    Einen schönen Urlaub!

    PS.: Ich war in Portugal und bin auf Grund des Flugverbotes mit dem Bus
    2.700 km gefahren. Jetzt weis ich wie toll Fliegen ist.