… Kapitalvernichtung

13. Februar 2010 | 702 mal gelesen

Eigentlich halten wir uns sehr zurück bei Kommentierung der Presse zu Mitbewerbern.

Nicht vorenthalten wollen wir aber den Lesern unseres Blogs die Nachricht des Mannheimer Morgens vom 11. Februar, nach der MLP auf Platz 44 der 50 größten Kapitalvernichter des Jahres 2010 rangiert.

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz “ehrt” damit jährlich die Unternehmen in Deutschland, deren Anteilseigner (Aktionäre) im zurückliegenden Jahr mit ihrem Engagement am meisten Geld verloren haben.

Viele davon sind in diesem Fall immer noch die MLP-Berater selbst, die beim Börsengang Papiere des eigenen Unternehmens gekauft und als Belegschaftsaktien erhalten haben…

Gut, dass die Deutsche Vermögensberatung DVAG nicht an der Börse notiert ist und die Leistung der Vermögensberater – statt mit Belegschaftsaktien – mit Provision und vielem mehr honoriert!


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Stefanie, 13. Februar 2010 um 18:48 Uhr

    Und selbst wenn wir an die Börse gegangen wären, hätte man uns sicherlich auch dieses Jahr nicht in dieser Liste gefunden! Denn unser Minus wird – davon gehe ich mal aus! – lange nicht so groß sein wie das unserer “Konkurrenz”. Wobei es das Wort nicht ganz trifft… vielleicht ist “Marktteilnehmer” besser, denn eine echte Konkurrenz zu uns gibt es derzeit wohl nicht!