Familie und Beruf?

6. Februar 2010 | 820 mal gelesen

Die meisten Frauen arbeiten heute, anders als vielleicht noch vor 25 Jahren.

Die Gründe sind vielfältig:

Ein Einkommen allein reicht nicht. Viele Frauen sind exzellent ausgebildet und wollen ihre Ausbildung im Beruf einsetzen. Das Selbstverständnis der Frauen mit ihrer Einstellung zum Rollenverständnis in der Familie hat sich geändert. Der Staat bietet über finanzielle Anreize auch Männern die Option, für einige Jahre im Beruf auszusetzen, um sich um die Kinder zu kümmern. Und zu guter Letzt hat der Anteil der Single-Haushalte in den letzten Jahrzehnten dramatisch auf annähernd 50 Prozent (in den Städten) zugenommen.

Immer mehr Frauen entscheiden sich vor diesem Hintergrund für eine Tätigkeit als Vermögensberaterin unter dem Dach der Deutsche Vermögensberatung (DVAG). Mit großem Erfolg! Denn der Beruf bietet nicht nur ideale Möglichkeiten, sich beruflich selbst zu verwirklichen, sondern er läßt es in fast idealer Weise zu, Familie und Beruf zu verbinden, weil die Arbeitszeiten völlig flexibel sind. Außerdem ziehen es viele gerade “Single-Frauen” vor, von einer Frau beraten zu werden – ein großer Markt.

Was dazu kommt: Die Deutsche Vermögensberatung unternimmt sehr viel für die Familien ihrer Vermögensberater, angefangen bei umfangreichen Sozialleistungen bis hin zu 10-tägigen Aufenthalten in unseren wunderschönen Hotelanlagen – mit Lebenspartnern und Kindern. Es gibt bei uns auch spezielle Ausbildungsangebote, mit denen nicht nur die Qualifikation in der Beratungstätigkeit gefördert wird, sondern auch Kenntnisse und Fähigkeiten im Aufbau und in der Führung einer eigenen Vertriebsorganisation (Unternehmerin im Unternehmen) vermittelt werden.

Beste Berufschancen also für Vermögensberaterinnen der Deutsche Vermögensberatung (DVAG)!


Schlagwörter: , ,

Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. ralfcormaux, 8. Februar 2010 um 11:08 Uhr

    Ich denke, gerade Frauen sind in unserem Beruf sehr gut aufgehoben. Sie sind häufig aufgrund des Einfühlungsvermögens die besseren Berater. Außerdem schätze ich Sie als sehr gute Ausbilder und Teamleader. Jedenfalls freue ich mich immer, wenn ich neue weibliche Berater oder Führungskräfte in meinem Team habe. Also liebe Leserinnen, aber auch Leser: Nutzt die Chance auf ein Praktikum und testet unser Berufsbild. Es lohnt sich!

    Gruß vom Vermögensberater aus Willich
    Ralf Cormaux