DVAG mit Top-Kundenservice

29. Dezember 2009 | 943 mal gelesen

Ganz aktuell hat das Marktforschungsinstitut emnid unsere Kundenzeitschrift “Der Vermögensberater” analysiert. Unsere Vermögensberater versenden dieses Magazin vier Mal im Jahr an rund eine Million unserer Kunden. “Der Vermögensberater” ist damit mit großem Abstand das auflagenstärkste Wirtschaftsmagazin Deutschlands.

emnid hat 250 Leser befragt, und die Ergebnisse sprechen für sich: So beläuft sich die durchschnittliche Lesedauer auf rund 30 Minuten – für ein Wirtschaftsmagazin ein Spitzenwert und der Beweis dafür, dass die Inhalte interessant und unterhaltsam sind. 80 Prozent der befragten Leser würden deshalb das Magazin jederzeit an Freunde weiter empfehlen.

Entscheidend aber ist: Das Magazin enthält neben interessanten Beiträgen und Informationen immer auch die persönlichen Daten der Vermögensberater, womit es zu einem perfekten Serviceinstrument wird. Denn jeder zweite der befragten Leser gab an, sich zu den im Magazin angesprochenen Themen wegen weitergehenden Interesses regelmäßig an seinen Vermögensberater der DVAG zu wenden.

Kundenservice auf höchstem Niveau also!


Kommentare für diesen Artikel (4)

  1. Herbert Friese, 31. Dezember 2009 um 17:37 Uhr

    Meine Kunden erhalten alle das Magazin. Es hebt sich sehr erfreulich von den meisten anderen Kundenzeitungen ab. Weiter so!

  2. Insider, 5. Januar 2010 um 18:52 Uhr

    Mein Gott, mein Gott, lieber Herr Lach,

    Sie können ja wirklich viel behaupten, aber DER Vermögensberater ist doch kein Wirtschaftsmagazin. freundlich ausgedrückt ist es das Kundenmagazin der DVAG, realistisch ausgedrückt ist es eine redaktionell aufgemachte Werbepostille.

  3. , 6. Januar 2010 um 08:57 Uhr

    Sehr geehrter „Insider“, lieber MLP-Berater,

    warum die Polemik?

    Natürlich ist unser Vermögensberater-Magazin unser Kundenmagazin.

    Und natürlich wollen wir mit ihm für die Top-Beratungsleistung unserer Vermögensberater, für unseren Beruf und für unser Unternehmen werben.

    Genauso handelt es sich beim Vermögensberater-Magazin auch um ein Wirtschaftsmagazin, da der Anteil von Themen mit wirtschaftlichem Hintergrund über 50 Prozent liegt.

    Am wichtigsten aber ist: Unsere Kunden sind vom Magazin begeistert, und es gibt unseren Vermögensberatern immer wieder Ansatzpunkte für Servicetermine. Damit ist es wenig bedeutsam, sich Gedanken über die exakte Auslegung des Begriffs Wirtschaftsmagazin zu machen.

    Mit besten Grüßen,
    Ihr Helge Lach

  4. , 6. Januar 2010 um 09:37 Uhr

    @ “Insider”

    Noch ein kurzer Nachtrag: Erstmals wurde 2009 unser Vermögensberater-Magazin in das hochangesehene “Factbook Corporate Publishing” aufgenommen, für Kundenmagazine eine Art “Ritterschlag”.

    Ein Zitat aus der Bewertung: “Das Vermögensberater-Magazin kommt nicht wie eine verkappte Werbebroschüre daher. Weil die Zeitschrift ihre Leser ernst nimmt, entsteht Vertrauen in die Kompetenz des Unternehmens und in seinen Vertrieb”.