DVAG nochmals zum Ombudsmann

6. Dezember 2009 | 377 mal gelesen

“Bankkunden setzen Schlichter unter Stress. Beschwerden bei Ombudsstellen auf Rekordniveau”, so der Aufmacher auf Seite 21 der Financial Times vom 30. November 2009.

Knapp 4.500 Eingaben verzeichneten die fünf Ombudsleute der privaten Banken allein von Januar bis Oktober 2009. Im gesamten Vorjahr waren es 3.400 Verfahren. Auch die Genossenschaftsbanken und die Sparkassen haben bei ihren eigenen Schlichtungsstellen einen starken Anstieg der Kundeneingaben gemeldet. Platz eins nimmt dabei die Wertpapierberatung ein.

Alles in allem zeigt sich mit diesem Anstieg der Kundenbeschwerden, dass die Banken weder die Ursachen noch die Folgen ihrer Finanzkrise gemeistert und überwunden haben.


Schlagwörter: , ,