Wir bieten mehr als Provisionen

19. Oktober 2009 | 984 mal gelesen

Letzte Woche hatte ich Gelegenheit, wieder einmal für einen Tag unser unternehmenseigenes Hotel und Feriendorf Pannonia im Burgenland nähe Neusiedler See zu besuchen.

Es waren gerade Herbstferien, und so waren nicht nur rund 150 Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) da, sondern auch deren Lebenspartner und Kinder, die auf Kosten der DVAG ihren 10-tägigen Aufenthalt genießen konnten.

Schade, dass nicht der eine oder andere DVAG-Kritiker das einmal miterleben kann, um so ein besseres Bild darüber zu bekommen, was Vermögensberatern der DVAG neben Vergütungen und vielem anderen noch geboten wird. Denn Pannonia bietet wirklich alles, “was das Herz begehrt”.

Natürlich wird dort auch gearbeitet, was in einem solchen Umfeld verständlicherweise besonders effektiv ist. Deshalb entstehen dort auch die besten Ideen. Junge Vermögensberater erhalten Tipps von den Erfahrenen. Erfolgswege werden diskutiert. Es gibt Neuigkeiten aus der DVAG-Zentrale in Frankfurt. Und externe Top-Referenten regen zum Nachdenken an.

Bei der DVAG ist eben vieles ganz anders – besser – als in den meisten anderen Vertrieben, in denen jeder als Einzelkämpfer für sich arbeitet und in denen der Erfolg des Einen den Neid des Anderen begründet und von diesem als eigener Misserfolg gewertet wird.

Unterm Strich: Die DVAG bietet eben mehr als Provisionen. Wer Pannonia selbst erlebt hat – und das sind jedes Jahr mehrere tausend unserer Vermögensberater – weiß, wovon ich spreche..!


Kommentare für diesen Artikel (3)

  1. Norbert Becher, 20. Oktober 2009 um 21:11 Uhr

    Und ich freue mich jedes Jahr aufs neue.
    Und kann mich bei unserem Unternehmensgründer immer wieder nur bedanken, das er uns solche Anlagen zur Verfügung stellt.

  2. Hannelore Müller, 21. Oktober 2009 um 18:54 Uhr

    Ich konnte schon sehr oft Pannonia mit meiner Familie genießen. Der Austausch privat und beruflich gehört zu meinen wertvollsten Erinnerungen.In Pannonia wurden Kollegen zu Freunden.Und Ende Oktober fahre ich nach Portugal , einer weiteren Begegnungsstätte unseres Unternehmens. Ich freue mich riesig!

  3. Sebastian Meysel, 8. Juli 2010 um 16:01 Uhr

    Ich war bis gestern (07.07.2010) das erste Mal in Pannonia.

    Einfach herrlich, meine Kinder bedrängten mich bereits heute früh damit, dass wir da wieder hin müssen.

    An alle Kritiker: das ist es, was es ausmacht, in einer beruflichen Familiengemeinschaft zuhause zu sein. Nicht die Provisionen allein, nein das ganze drumherum. Die Geste, dass mich meine Firma zur Erholung in den Urlaub schickt, und das bei voller Verköstigung betrachte ich als Zeichen außerordentlicher Wertschätzung.

    Das ist eben der Unterschied zu unseren Mitbewerbern:
    Ein Vermögensberater der Deutschen Vermögensberatung hat eine Nummer, aber er ist nicht nur eine Nummer im Unternehmen.

    Freu mich schon auf nächstes Jahr.

    Sebastian Meysel