Beruf und Familie – DVAG macht´s möglich

1. September 2009 | 971 mal gelesen

Wer träumt nicht davon – ein attraktiver Beruf, der Spaß macht, zugleich aber auch ausreichend Freiraum für die Familie bietet?

Der Beruf des Vermögensberaters ermöglicht beides, die Fakten belegen es:

In hunderten von Fällen engagieren sich die Lebenspartner unserer Vermögensberater in deren Beruf – indem sie sich um das “Back-Office” kümmern oder erster Ansprechpartner für die Mitarbeiter sind. Dabei ist es durchaus nicht immer so, dass der Mann Vermögensberater ist und die Frau im Büro für “Laufruhe” sorgt. Ich kenne sehr erfolgreiche Konstellationen, in denen es genau anders herum ist – wieder einmal ein Beweis dafür, wie vielfältig die Chancen in unserem Beruf sind.

Besonders freuen wir uns, wenn beide, Mann und Frau, bei der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) sind. Auch dafür gibt es in unseren Reihen viele gute Beispiele. In welchem anderen Beruf gibt es das schon, dass man seinen gemeinsamen Weg durch das Leben so gestalten und sich beruflich gegenseitig unterstützen kann?

Und gerade in den letzten Jahren häufen sich ganz extrem die Fälle, in denen die Kinder unserer Vermögensberater den Eltern nacheifern und den gleichen Beruf ergreifen. Ein echtes Erfolgsmodell, denn Eltern werden immer genau darauf achten, dass der eigene Nachwuchs die notwendige Qualifikation erhält und erfolgreich ins Berufsleben startet. Wenn man dazu als “Ausbilder” und “Mentor” selbst nachhaltig beitragen kann, ist der Stolz auf die Leistungen des eigenen Kindes quasi vorprogrammiert.

Beruf und Familie bedeuten bei der DVAG aber noch viel mehr: Fast immer nehmen wir die Lebenspartner unserer Vermögensberater mit auf die attraktiven Reisen, die sich die erfolgreichsten erarbeitet haben. Die Lebenspartner haben Gelegenheit, an Konferenzen und Seminaren teilzunehmen. Und nicht zu letzt haben jedes Jahr mehrere tausend unserer erfolgreichen Vermögensberater Gelegenheit, mit der ganzen Familie – also auch mit den Kindern – im Rahmen 10-tägiger Aufenthalte in unseren unternehmenseigenen Hotelanlagen in Österreich, Portugal und den USA einfach mal zu entspannen.

Wir sind eben durch und durch ein Familienunternehmen – in vielfacher Hinsicht. Und jeder unserer Vermögensberater kann sich immer darauf verlassen: Wir bieten weit mehr als Provisionen und immer weit mehr als alle anderen.


Kommentare für diesen Artikel (1)

  1. Anne, 10. September 2009 um 12:37 Uhr

    Ich bin 24 Jahre alt und Tochter eines Vermögensberaters. Als Kind konnte ich miterleben, wie unser Familienleben sich in vielen Bereichen positiv verändert hat, als mein Vater sich für eine Tätigkeit bei der DVAG entschieden hat. Durch die flexible Zeiteinteilung konnte er auch Tagsüber viel Zeit mit uns verbringen.Die Urlaubsaufenthalte in Pannonia waren als Kind ein Highlight für mich und meine Geschwister. Inzwischen bin ich selbst Vermögensberaterin der DVAG – direkt nach dem ABI habe ich hier begonnnen – das ist jetzt 5 Jahre her. Als Frau habe ich in der DVAG die hervorragende Möglichkeit, Beruf und Familienplanung perfekt zu kombinieren.
    Es ist auch im Alltag sehr angenehm mit meinem Vater als “kleines Familienunternehmen” im “großen Familienunternehmen” DVAG zu arbeiten !
    Familienfreundlichkeit 100% !